WorkingHolidayVisum.de

Fragen & Antworten

FAQ - Häufige Fragen | Working Holiday Visum Kanada

Themen

1 | Allgemeines

 

2 | Voraussetzungen

 

Tipp: Work and Travel-Tutorials

Work and Travel TutorialsIst Work and Travel wirklich der richtige Auslandsaufenthalt für dich? Was für Voraussetzungen sollest du erfüllen, wie findet man die passenden Jobs und wie organisiert man eigentlich Work and Travel ? Unsere E-Mail Tutorials geben dir die Antworten auf viele wichtige und spannende Fragen rund um das Thema Work and Travel.

>> zu den Work & Travel Tutorials

 

3 | Kosten

 

4 | Kontingent

-----------------------------------------------------------------------------------------

Das ist Work and Travel in Kanada

>>Jetzt für einen Hoteljob in Kanada bewerben

-----------------------------------------------------------------------------------------

5 | Beantragung

 

6 | Visum erhalten

 

7 | Point of Entry Letter of Introduction (Correspondence Letter)

 

8 | Jobben mit dem Working-Holiday-Visum

 

 9 | Aufenthalt in Kanada



So organisierst du deinen Work & Travel-Aufenthalt ganz einfach selbst


Melde dich hier zum kostenlosen 11 Schritte E-Mail-Tutorial an und spare Geld, Zeit & Nerven!


Jetzt anmelden und mit deiner Orga starten!



 >> Die wichtigsten Infos zum neuen Bewerbungsverfahren

>>> Deine Frage zum Working-Holiday-Visum fehlt noch im FAQ? Dann stelle sie uns gerne am Ende dieser Seite über das Kontaktformular (>> zum Kontaktformular). Wir nehmen deine Frage gerne auf und beantworten sie. Dann haben auch andere etwas davon.


FAQ - Working-Holiday-Visum für Kanada

1 | Allgemeines

Frage: Kann ich während eines IEC-Aufenthaltes in Kanada studieren?

Antwort: Das ist nur sehr begrenzt möglich. Du darfst keine Kurse absolvieren, die Teil eines Studiengangs sind, der länger als sechs Monate geht. Kurse, auf die das nicht zutrifft, kannst du aber absolvieren. Ansonsten musst du dich direkt für eine Studienerlaubnis bewerben.

>> Zurück zur Übersicht

 

Frage: Kann ich gleichzeitig am IEC-Programm teilnehmen und eine Studienerlaubnis („Study Permit“) erhalten, mit der ich in Kanada studieren kann?

Antwort: Ja, du kannst gleichzeitig eine Study Permit und eine IEC-Work Permit besitzen. Dafür musst du dich jeweils entsprechend bewerben. Das IEC-Programm selbst ist nicht für umfangreiche Studienaufenthalte ausgelegt. Wenn du zum Studieren nach Kanada gehen möchtest, solltest du dich für eine Studienerlaubnis bewerben.

>> Zurück zur Übersicht

 

Frage: Gibt es finanzielle Unterstützung für die Teilnehmer am IEC-Programm?

Antwort: Nein, du bekommst vom International Experience Canada-Programm keine finanzielle Unterstützung. Um eine Arbeitserlaubnis erhalten zu können, musst du ausreichende finanzielle Mittel nachweisen, um deinen Aufenthalt in Kanada finanzieren zu können.

Wenn du einen Work and Travel-Trip planst, benötigst du ausreichend Geld, bis du dir in einem Job etwas dazuverdienen kannst. Rechne aber auch einen ausreichenden finanziellen Puffer ein, falls die Jobsuche schwieriger ist als gedacht.

>> Zurück zur Übersicht

 

Frage: Wie groß sind meine Chancen, einen Platz im Programm zu bekommen?

Antwort: Das hängt von verschiedenen Aspekten ab:

  • Zunächst musst du die Voraussetzungen für das entsprechende IEC-Programm erfüllen.
  • Für jedes IEC-Programm gibt es außerdem eine bestimmte Anzahl an Teilnehmern, die zugelassen werden und eine Arbeitserlaubnis erhalten können. Diese sind nach Ländern aufgeteilt. Du konkurrierst also mit allen Bewerben aus Deutschland. Die maximale Anzahl an Teilnehmern wird auf der IEC-Seite auch „Quota“ genannt.
  • Du erfährst auf der IEC-Seite ebenfalls, wie viele Einladungen zur Bewerbung bereits ausgesprochen worden und wie viele Plätze im Programm noch verfügbar sind.
  • Im Working Holiday-Programm gibt es meistens mehr Bewerber als Plätze.
  • Im Young Professionals- und International Co-op Internship-Programm gibt es hingegen meistens mehr Plätze als Bewerber.

Du kannst deine Chancen direkt auf der IEC-Seite einsehen. Dabei gibt es folgende Einteilung:

  • Excellent“: 80 – 99 Prozent
  • Very good“: 60 – 79 Prozent
  • Fair“: 40 – 59 Prozent
  • Low“: 20 – 39 Prozent
  • Very low”: 1 – 19 Prozent

Bis zum Ende der Bewerbungssaison besteht die Chance, dass du eine Einladung zur Bewerbung um eine Arbeitserlaubnis erhältst.

>> Zurück zur Übersicht

 

Frage: Benötige ich für Kanada eine extra Krankenversicherung?

Antwort: Du benötigst für deinen Aufenthalt in Kanada eine Auslandskrankenversicherung. Deine normale Krankenversicherung in Deutschland reicht dafür nicht aus! So müssen ärztliche Behandlungen, Krankenhausaufenthalte und die Rückführung nach Deutschland bei Krankheit oder Tod abgesichert werden.

Wenn du über keine gültige Auslandskrankenversicherung für Kanada verfügst, kann dir die Einreise verweigert werden. Läuft deine Krankenversicherung vor dem geplanten Ende deines Aufenthaltes in Kanada ab, wird deine Arbeitserlaubnis höchstens bis zum Ablaufdatum deiner Versicherung gültig sein.

>> Sieh dir den Versicherungsvergleich für Work and Traveller an

>> Hier findest du die ideale Versicherung für deine Working Holidays

 

>> Zurück zur Übersicht

 

2 | Voraussetzungen für das Working-Holiday-Visum Kanada

Frage: Welche Voraussetzungen muss man für ein WHV Kanada erfüllen?

Antwort: Für das WHV Kanada musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Du darfst bei der Beantragung nicht jünger als 18 und nicht älter als 35 Jahre alt sein.
  • Du bist deutscher Staatsbürger und hast deinen ersten Wohnsitz in Deutschland (oder eine andere, am Working-Holiday-Programm teilnehmende Staatsbürgerschaft).
  • Du besitzt einen gültigen Reisepass, der bis einen Tag nach der geplanten Rückkehr aus Kanada gültig ist.
  • Du besitzt ausreichend finanzielle Rücklagen (empfohlen werden 2.500 kanadische Dollar, also rund 1.800 Euro)
  • Du besitzt ein Rückflugticket oder ausreichend finanzielle Mittel, um eines zu erwerben (zusätzlich zu den 1.800 Euro)
  • Du reist ohne Kinder nach Kanada
  • Du besitzt eine Auslandskrankenversicherung sowie eine Haftpflichtversicherung für die geplante Dauer deines Aufenthalts
  • Du bist in gutem gesundheitlichem Zustand
  • Du bist nicht vorbestraft und kannst ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis nachweisen



Unser Tipp für die Übersetzung von deinem Führungszeugnis


Hier kannst du dein Führungszeugnis für die Beantragung des Working-Holiday-Visums für Kanada von staatlich geprüften Übersetzern schnell, einfach und zu einem fairen Preis übersetzen lassen!

Hier Führungszeugnis übersetzen lassen



>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Können alle Nationalitäten das WHV für Kanada beantragen? 

Antwort: Am Working Holiday-Programm in Kanada können nur Staatsangehörige teilnehmen, deren Staaten ein bilaterales Working-Holiday-Abkommen mit dem nordamerikanischen Land geschlossen haben. Neben Deutschland nehmen derzeit 29 weitere Staaten an dem Programm teil: Australien, Belgien, Chile, Costa Rica, Kroatien, Dänemark, Estland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Lettland, Litauen, Mexiko, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Polen, Slowakei, Slowenien, Schweden, Südkorea, Spanien, Taiwan, Tschechien, Ukraine und die USA. Österreich und die Schweiz sind bisher leider nicht dabei.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Muss ich bereits vor meiner Bewerbung für das IEC-Programm einen Job nachweisen?

Antwort: Für eine Bewerbung im Working Holiday-Programm, also für einen Work and Travel-Aufenthalt, musst du keinen Job nachweisen, wenn du dich bewirbst. Du suchst dir dann direkt in Kanada die entsprechenden Jobs.

Für das Young Professionals- und das International Co-op Internship-Programm benötigst du ein Job-, beziehungsweise ein Praktikumsangebot, wenn du dich für IEC bewirbst. Dein Arbeitgeber wird dann in den Bewerbungsprozess der Programme eingebunden. Du solltest ihn also über die notwendigen Schritte unbedingt rechtzeitig informieren!

>> Zurück zur Übersicht

 

3 | Kosten/Gebühren für das Working-Holiday-Visum

Frage: Wie viel kostet eine Teilnahme am International Experience Canada-Programm?

Antwort: Es gibt verschiedene Programme für die du dich bewerben kannst:

  • Für Teilnahme am IEC (International Experience Canada)-Programm gibt es eine „IEC Participation Fee“. Diese beträgt derzeit 126 Dollar. Sie wird erst dann fällig, wenn du eine Einladung zur Bewerbung erhalten hast. Du bezahlst sie online, wobei dir hier nur eine begrenzte Auswahl an Zahlungsmitteln zur Verfügung steht. Du bekommst die Gebühr zurück, wenn deine Bewerbung abgelehnt wird, oder du sie rechtzeitig zurückziehst.
  • Bei einer Bewerbung im Working Holiday-Programm wird eine weitere Gebühr in Höhe von 100 kanadischen Dollar fällig. Auch diese wird dir in den oben genannten Fällen zurückerstattet.

>> Die Gebühr für das WHV beträgt also insgesamt 226 CA$ (also ca. 150 €)

  • Bei einer Bewerbung im Young Professionals- oder International Co-op-Programm gibt es für dich keine weiteren Gebühren. Allerdings muss dein potentieller Arbeitgeber eine Gebühr bezahlen. Auch diese kann er zurückerhalten.
  • Die Höhe der Gebühr sowie auch der Wechselkurs können sich jederzeit ändern. Für den aktuellsten Stand konsultiert man am besten die IEC-Webseite.

>> Mehr Infos zur Working Holiday Visumgebühr

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Wie bezahle ich das Working-Holiday-Visum?

Antwort: Die Bezahlung der Visumsgebühr kann ausschließlich per Kreditkarte erfolgen! Sie erfolgt unabhängig von der Visumsgewährung, d.h. auch wenn das Visum nicht erteilt werden sollte, musst du die Visumsgebühr zahlen. Das Visum kostet aktuell 2260 CA$ (umgerechnet gut 150 €).

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Bekomme ich die Visumsgebühr zurück, wenn mein Antrag abgelehnt wird?

Antwort: Ja, du kannst deine gezahlten Gebühren zurückerhalten, solange deine Bewerbung um eine Arbeitserlaubnis nicht positiv beantwortet wurde:

  • Eine positive Rückmeldung auf deine Bewerbung bekommst du in Form eines „Port of Entry (POE) Letter of Introduction“. Wenn du diesen bereits erhalten hast, kannst du keine Gebühren mehr erstattet bekommen.
  • Um die gezahlten Gebühren zurückzuerhalten, musst du deine Bewerbung zurückziehen. Wenn das erfolgreich war, bekommst du sowohl die IEC Participation Fee, als auch die Open Work Permit Fee, die als Working Holiday-Bewerber fällig wird, zurück.
  • Falls dein potentieller Arbeitgeber eine Employer Compliance Fee gezahlt hat, bekommt er diese bei einem erfolgreichen Rückzug deiner Bewerbung ebenfalls erstattet.

>> zurück zur Übersicht

 

4 |Kontingent

Frage: Ist das Kontingent an WHV für Kanada begrenzt?

Antwort: Ganz wesentlich für das WHV Kanada ist, dass die Anzahl der zu vergebenden Visa begrenzt ist. Jedes Jahr werden ca. 4.000 bis 4.500 Visa an deutsche Staatsbürger vergeben. Die genaue Anzahl ist von Jahr zu Jahr unterschiedlich. In den Jahren 2015 und 2016 waren es allerdings genau 4.200 Visa. Die Vergabe erfolgt ab dem Jahr 2016 über ein Losverfahren. Dabei werden in mehreren Verloserunden Einladungen verschickt, mit denen du die Work Permit (also das eigentliche Visum) beantragen kannst.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Gibt es ein Nachrückverfahren/eine Warteliste?

Antwort: Nein. Ab dem Jahr 2016 gibt es kein klassischen Nachrückverfahren mehr. Allerdings befindest du dich, nachdem du dein Profil eingereicht hast, solange in dem Online-Pool bis du eine Einladung für das Work Permit erhältst oder bis die letzte Vergaberunde für das Jahr stattgefunden hat. Also befindest du dich für diesen Zeitraum quasi auch die ganze Zeit auf einer Warteliste.

>> zurück zur Übersicht

 

5 | Beantragung

Frage: Wie beantrage ich das WHV für Kanada?

Antwort: Das Working-Holiday-Visum für Kanada kann ausschließlich online beantragt werden. Um die Gebühren zu bezahlen, benötigt man eine Kreditkarte. Die Beantragung des WHV für Kanada ist etwas komplizierter als bei anderen Work & Travel Ländern. In einem ersten Schritt musst du den Fragebogen "come to Canada" ausfüllen, ob du die Voraussetzungen für das Visum überhaupt erfüllst. Wenn dies der Fall ist, kannst du über den MyCIC-Account ein Bewerber-Profil anlegen. Dafür benötigst du deinen Reisepass und die Personal Reference Number, die du nach einer positiven Auswertung deines Fragebogens erhältst. Dein Profil kannst du jetzt für eine oder mehrere der IEC-Kategorien (Working Holiday, Young Professional und Internship) einreichen und gelangst dadurch in die entsprechenden Bewerber-Pools.

Nun heißt es warten. Im Laufe des Jahres werden in mehreren sogenannten "round of invitations" Einladungen verschickt, mit denen du die "Work Permit" beantragen kannst. Wann diese Verlosungsrunden stattfinden, wird fünf Tage vorher auf der Website der kanadischen Regierung bekanntgegeben. Für die Beantragung des Work Permits brauchst du auch die weiteren Dokumente wie das polizeiliche Führungszeugnis, einen englischen Lebenslauf und ein Passfoto.

>> Weitere Informationen zu dem Ablauf der Visa-Beantragung

>> Übersicht der Beantragung von der kanadischen Regierung

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Wann sollte ich das WHV für Kanada beantragen?

Antwort: Auch wenn die Visa für Kanada ab dem Jahr 2016 über ein Losverfahren vergeben werden, solltest du möglichst früh dein Online-Profil einreichen. Denn je länger du dich im Online-Pool befindest aus dem die Bewerber gelost werden, umso größer werden natürlich auch die Chancen gezogen zu werden und eine Einaldung für die Work Permit zu erhalten. Für das Jahr 2015 konnte man ab dem 5.12.2015 das Online-Profil einreichen. In der Regel verkündet die kanadische Botschaft etwa Ende November/ Dezember die konkrete Zahl an WHV für deutsche Staatsbürger. Man sollte sich daher ab November laufend informieren und alle wichtigen Unterlagen und Daten schon parat haben, um sich dann schnell bewerben zu können. Informieren kannst du dich auf der Webseite der kanadischen Botschaft oder auch die Working-Holiday-Visum Seite bei Facebook.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Welche Dokumente benötige ich bereits für die Erstellung des Online-Profils?

Antwort:

  • Personal Reference Number (falls du während des Ausfüllens des Fragebogens noch nicht über myCIC eingeloggt warst)
  • gültigen Reisepass

>> zurück zur Übersicht


Frage: Welche Unterlagen muss ich für die Beantragung des Work Permits noch einreichen?

Antwort: Wenn du eine Einladung für die Beantragung des Work Permit erhalten hast, benötigst du für den weiteren Bewerbungsverlauf noch folgende Unterlagen/ Dokumente.

  • Eine gültige Kreditkarte für die Bezahlung der Visumsgebühr
  • Einen gut lesbaren Scan der ersten Seite deines Reisepasses mit den Angaben zu deiner Person sowie dem Erstellungs- und Ablaufdatum (Wichtig: Der Reisepass muss bis einen Tag nach der geplanten Rückkehr gültig sein und noch zwei freie Seiten haben)
  • Einen aktuellen Lebenslauf auf Englisch nach IEC-Vorlage
  • Polizeiliches Führungszeugnis (es wird empfohlen dieses ins Englische übersetzen zu lassen)
  • Biometrisches Passbild
  • Family-Information-Form



Unser Tipp für die Übersetzung von deinem Führungszeugnis


Hier kannst du dein Führungszeugnis für die Beantragung des Working-Holiday-Visums für Kanada von staatlich geprüften Übersetzern schnell, einfach und zu einem fairen Preis übersetzen lassen!

Hier Führungszeugnis übersetzen lassen



>> genaue Übersicht aller benötigten Dokumente

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Welche Dokumente benötige ich, wenn ich nach Kanada einreisen will?

Antwort: Dem Grenzbemten musst du bei deiner Einreise nach Kanada folgende Dokumente vorlegen können:

  • Reisepass
  • Letter of Introduction - Port Of Entry (Schreiben, in dem dein Visumsantrag bestätigt wurde)
  • Nachweis finanzieller Mittel über aktuellen Kontoauszug (2.500 Ca$)
  • Nachweis einer gültigen Auslandskrankenversicherung
  • Rückflugticket oder einen zusätzlichen finanziellen Nachweis für ein solches Ticket

>> Hier findest du die ideale Auslandskrankenversicherung für deine Working Holidays

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Gibt es einen Visa-Service, der mir bei der Beantragung helfen kann?

Antwort: Wenn du mit einer Organisation nach Kanada fliegst, erhältst du Unterstützung und Hilfe bei der Beantragung des WHV. Da das Beantragungsverfahren eines der kompliziertesten aller Working-Holiday-Länder ist, kann diese Unterstützung mitunter eine große Hilfe sein. Alternativ findest du auch im Internet sehr gute, kostenlose Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Wie lang ist die Bearbeitungszeit?

Antwort: Nachdem du die Work Permit beantragt hast, dauert die Bearbeitungszeit laut kanadischer Botschaft nicht länger als sechs Wochen bzw. 42 Tage. Müssen noch zusätzliche Dokumente wie ein polizeiliches Führungszeugnis nachgereicht werden, kann es etwas länger dauern.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Kann ich ein zweites Working-Holiday-Visum für Kanada beantragen?

Antwort: Deutsche Staatsbürger können zweimal am IEC-Programm teilnehmen, allerdings nicht mit derselben Art von Arbeitserlaubnis. Neben dem klassischen Working-Holiday-Visum vergibt Kanada im Rahmen des IEC-Programms auch Visa für junge Berufstätige (Young Professionals) und für studien- oder ausbildungsbezogene Auslands-Praktika (International Co-op Internship). Damit kannst du dich entweder beruflich fortbilden bzw. Berufserfahrung sammeln oder im Rahmen deines Studiums oder deiner Ausbildung ein Praktikum in Kanada absolvieren. Alle Visa sehen eine Aufenthaltsdauer von bis zu 12 Monaten vor. Das Kontingent der Young Professional- sowie Internship-Visa ist derzeit auf jeweils 400 pro Jahr begrenzt.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Muss meine Krankenversicherung für den gesamten Aufenthalt gültig sein?

Antwort: Dein Versicherungsschutz der Auslandskrankenversicherung muss für deinen gesamten Aufenthalt gelten. Es sei denn, du hast bereits einen Rückflug gebucht, der deinen Work & Travel Aufenthalt zum Beispiel auf nur 7 Monate beschränkt. Dann muss selbstverständlich auch deine Versicherung nur für diese 7 Monate gelten. 

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Was passiert, wenn ich auf meine Einladung nicht bis zur Deadline antworte?

Antwort: In diesem Fall verfällt deine Einladung und dein Profil wird aus dem Pool der Bewerber entfernt. Wenn du dich im Anschluss erneut bewerben möchtest, musst du ein neues IEC-Profil erstellen.

Wenn du die Bewerbung ablehnst, wird dein Profil wieder aktiv und du kannst in Zukunft eine weitere Einladung erhalten.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Wie lange dauert es, eine Einladung zur Bewerbung zu erhalten?

Antwort: Das kommt darauf an, auf welches IEC-Programm du dich beworben hast.

Im Working Holiday-Programm gibt es häufig mehr Bewerber als Plätze. Bis du eine Einladung erhältst, können mehrere Wochen oder Monate vergehen. Unter Umständen bekommst du bis zum Ende der Bewerbungssaison auch gar keine Einladung. Die Kandidaten, die eine Einladung bekommen, werden dabei zufällig ausgewählt.

Im Young Professionals- und Working Holiday-Programm gibt es meistens für alle qualifizierten Bewerber einen Platz.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Wie werden die Kandidaten, die eine Einladung zur Bewerbung erhalten, ausgewählt?

Antwort: In jeder Einladungsrunde wird aus jedem Pool an Bewerbern eine Zufallsauswahl getroffen. Die entsprechenden Personen erhalten dann eine Einladung. Die Auswahl wird dabei komplett per Zufall vom Computer getroffen, es findet also kein Ranking statt.

Wenn du bereits zu Beginn der Bewerbungssaison im Bewerberpool bist, kannst du an mehr Einladungsrunden teilnehmen und hast damit öfter die Chance, eine Einladung zu erhalten. Du kannst aber auch dann noch eine Einladung erhalten, wenn du erst später im Pool bist.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Wo finde ich einen Arzt für die medizinische Untersuchung?

Antwort: Du musst nicht in allen Fällen eine medizinische Untersuchung an deine Bewerbung anfügen. Mehr Informationen findest du hier und beim Help Center auf der Seite des Government of Canada.

Wenn du eine medizinische Untersuchung benötigst, kannst du diese nur bei einem Vertragsarzt („Panel Physician“) bekommen, der von den kanadischen Behörden anerkannt ist. Aktuell gibt es in ganz Deutschland sieben Ärzte, auf die das zutrifft.

Für die Untersuchung können je nach Arzt unterschiedliche Kosten anfallen.

Eine Liste der Ärzte findest du ebenfalls auf der Seite des Government of Canada.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Ich habe eine Frage zu einem Dokument für die Bewerbung. Was soll ich tun?

Antwort: Wenn du wissen möchtest, warum du ein bestimmtes Dokument zu deiner Bewerbung hinzufügen sollst, wenn du Fragen zu einem Dokument hast oder aber du mitteilen möchtest, dass du ein bestimmtes Dokument der Bewerbung nicht beifügen kannst, dann schreib eine Mitteilung mit deinen Fragen und Anmerkungen.

Diese Mitteilung lädst du im Feld für das entsprechende Dokument hoch. Man wird dann mit weiteren Informationen auf dich zukommen.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Ich habe technische Probleme mit der Online Bewerbung. An wen kann ich mich wenden?

Antwort: Wenn die Probleme auftreten, nachdem du deine Bewerbung abgeschickt hast, dann kannst du hier Kontakt aufnehmen.

Wenn die Probleme auftreten, bevor du deine Bewerbung abgeschickt hast, kannst du über den Button „Report a Technical Issue“ in deinem Account eine Anfrage stellen.

Mach dabei so viele Angaben wie möglich, damit dir schnell geholfen werden kann.

>> zurück zur Übersicht

 

6 | Visum erhalten

Frage: Wie viel Zeit habe ich, um nach Kanada einzureisen?

Antwort: Sobald dein Visum bestätigt wurde, hast du 365 Tage Zeit nach Kanada einzureisen. Erhältst du dein Visum also beispielsweise am 1. Juli 2015 kannst du bis zum 30. Juni 2016 nach Kanada einreisen. Ab der Einreise ist dein Visum dann für 365 Tage gültig, das heißt, du kannst dich bis zu einem Jahr in Kanada aufhalten.

>> zurück zur Übersicht



Frage: Kann ich zwischendurch das Land verlassen?

Antwort: Das WHV für Kanada ist ein Multiple Entry-Visum. Du kannst also zwischendurch problemlos das Land verlassen und danach wieder einreisen, solange deine WHV noch gültig ist. Allerdings verlängert sich dadurch die Aufenthaltserlaubnis nicht. Ab dem Einreisedatum ist das Visum ein Jahr lang gültig, egal wie lange man zwischendurch das Land verlässt.

>> zurück zur Übersicht

 

7 | Point of Entry Letter of Introduction (Correspondence Letter)

Frage: Was ist der POE-Letter (Correspondence Letter)?

Antwort: Den sogenannten Port of Entry (POE) Letter of Introduction erhältst du als erstes positives Ergebnis deiner Bewerbung. Er ist aber noch nicht deine Arbeitserlaubnis! Du benötigst diesen POE-Letter, um bei der Einreise nach Kanada deine Arbeitserlaubnis erhalten zu können. Dazu wird von einem Border Services Officer direkt bei der Einreise kontrolliert, ob du die Voraussetzungen erfüllst, um eine Arbeitserlaubnis erhalten zu können.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Wie lang ist der POE-Letter (Correspondence Letter) gültig?

Antwort: Auf dem POE-Letter ist die Dauer der Gültigkeit im Feld „Permit Validity“ angegeben. Bis zu diesem Datum musst du nach Kanada einreisen. Sollte dein POE-Letter abgelaufen sein, musst du eine neue Bewerbung erstellen. Die Gültigkeitsdauer des POE-Letters lässt sich nicht verlängern.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Ich habe einen POE-Letter erhalten, werde ihn aber nicht benutzen. Kann ich gezahlte Gebühren zurückerhalten?

Antwort: Sobald du einen POE-Letter erhalten hast, kannst du dir keine Gebühren mehr zurückerstatten lassen. Auch wenn du nicht nach Kanada kommst, wird dies als eine Teilnahme am IEC-Programm gewertet. Das ist wichtig, denn als deutscher Staatsbürger darfst du an jedem IEC-Programm nur einmal teilnehmen. Hast du dich also für einen Working Holiday beworben, um Work and Travel in Kanada zu absolvieren, und einen POE-Letter erhalten, kannst du dich in folgenden Jahren nicht mehr auf das Working Holiday-Programm bewerben. Eine einzige weitere Teilnahme in einem der beiden anderen Programme ist aber möglich.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Kann ich bereits nach Kanada reisen, bevor ich meinen POE-Letter (Correspondence Letter) erhalten habe?

Antwort: Die kanadischen Behörden empfehlen, bis zum Erhalt des POE-Letters mit der Einreise nach Kanada zu warten. Ohne den POE-Letter kannst du bei der Einreise keine Arbeitserlaubnis („Work Permit“) erhalten. Wenn du die Anforderungen erfüllst, kannst du als Tourist einreisen. In diesem Fall darfst du in Kanada nicht arbeiten.

Wenn du in Kanada bist, wenn du deinen POE-Letter erhältst, musst du zunächst aus- und dann wieder einreisen, um deine Arbeitserlaubnis erhalten zu können.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Mein Visumsantrag wurde bestätigt, aber ich möchte erst als Tourist nach Kanada reisen und meine Arbeitserlaubnis noch nicht aktivieren. Kann ich erst nur als Besucher einreisen?

Antwort: Ja das ist möglich, solange du dem Grenzbeamten erklärst, dass du nur als Tourist einreisen und noch nicht arbeiten möchtest.

Wenn du bereit bist, in Kanada zu arbeiten, musst du erneut aus- und wieder einreisen um deine Arbeitserlaubnis zu aktivieren. Wenn du erneut einreist, musst du deinen POE/Correspondence Letter (Einreiseformular) vorlegen, um deine Arbeitserlaubnis zu erhalten. Achte natürlich darauf, dass dein POE noch nicht abgelaufen ist.

Für die erstmalige Einreise musst du kein eTA (Elektronische Einreisegenehmigung) beantragen, da diese mit der Bestätigung des Visums bereits automatisch für dein Reisepass ausgestellt wurde.

>> zurück zur Übersicht

 

8 | Jobben mit dem Working-Holiday-Visum Kanada

Frage: Gibt es Einschränkungen beim Jobben in Kanada?

Antwort: Mit einem WHV kannst du bis zu 12 Monaten für einen Arbeitgeber tätig sein. Das ist ein wichtiger Unterschied zu anderen Working Holiday-Destinationen, wo Work & Traveller oft nur drei oder sechs Monate für denselben Arbeitgeber tätig sein dürfen. Die Arbeit wird in der Regel erst vor Ort gesucht und nicht schon vorab organisiert. Einschränkungen gibt es jedoch bei der Art der Tätigkeit: Willst du im Gesundheitswesen oder auch als Lehrer/in an Grundschulen oder weiterführenden Schulen arbeiten, musst du noch vor der Einreise eine gesonderte Arbeitserlaubnis beantragen. Dafür ist die Behörde Human Resource und Skills Development Canada zuständig. Diese Berufe kann man selbstverständlich nur mit entsprechender Ausbildung und Berufserfahrung ausüben.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Welche Jobs kann ich in Kanada annehmen, wenn ich im IEC-Programm bin?

Antwort: Die Art deiner Beschäftigungen hängt davon ab, wie du deinen Aufenthalt in Kanada gestalten möchtest.

Willst du zum Beispiel einen Work and Travel-Aufenthalt verbringen, dann bewirbst du dich im Working Holiday-Programm. Wenn du hier eine Arbeitserlaubnis erhältst, kannst du dir sehr flexibel Jobs suchen. Typisch sind dann beispielsweise Arbeiten in der Tourismusbranche, also zum Beispiel in Hotels oder Restaurants. In diesem Bereich findest du viele Jobs, in denen Arbeitgeber dich auch für kurze Zeit beschäftigen.

Du kannst über IEC auch professionelle Arbeitserfahrung sammeln, die zu deiner Karriereentwicklung beiträgt. Das ist im Young Professionals- oder International Co-op Internship-Programm möglich. Hier sind die Jobmöglichkeiten in einem hochentwickelten Industrieland wie Kanada sehr vielfältig.

Ausgesuchte Programm-Angebote

Du suchst nach einem geeigneten Work & Travel Programm für Kanada oder die USA? Dann findest du hier Angebote von verschiedenen Veranstaltern und Organisationen!

>> Work & Travel Programme für Kanada

 

Frage: Welche anderen Kanada-Visa gibt es?

Antwort: Im Rahmen des IEC-Programms (International Experience Canada) gibt es drei verschiedene Kategorien von Working-Holiday-Visa: Das klassische Working-Holiday-Visum, das Young Professional-Visum für junge Berufstätige sowie das International Co-op Internship-Visum für Praktikanten in Kanada.

Wer die relativ strengen Auflagen der IEC-Visa nicht erfüllt oder im laufenden Jahr kein Visum ergattern konnte, kann auch mit einem Touristenvisum für längere Zeit nach Kanada reisen. Touristische Aufenthalte sind in dem zweitgrößten Land der Erde bis zu sechs Monate möglich. Bei der Einreise erhält man einen Stempel in den Reisepass, der als Touristenvisum gilt. Die genaue Länge des Visums wird auf dem Stempel angegeben. Mit einem solchen Visum darf man Freiwilligendienste machen und gegen Kost und Logis arbeiten – allerdings nur maximal vier Wochen für denselben „Arbeitgeber“.

>> zurück zur Übersicht

 

9 | Aufenthalt in Kanada

Frage: Kann ich meine IEC-Arbeitserlaubnis („Work Permit“) verlängern?

Antwort: Eine Verlängerung deiner Work Permit im IEC-Programm ist nicht möglich. Du kannst dich aber ein zweites Mal im IEC-Programm bewerben. Dann musst du ein anderes Unterprogramm als beim ersten Mal wählen.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Kann ich meinen Arbeitgeber im IEC-Programm wechseln?

Antwort: Im Working Holiday-Programm ist das ohne Probleme möglich und durch deine Arbeitserlaubnis abgedeckt.

Im Young Professionals- oder International Co-op Internship-Programm ist das nicht so einfach möglich. Du kannst deinen Arbeitgeber nur mit einer gültigen Begründung wechseln. Beispiele für solche Begründungen sind:

  • Dein Arbeitgeber hat dich entlassen
  • Das Unternehmen wurde geschlossen
  • Dein Gehalt entspricht nicht dem vorher vereinbarten Betrag

Es gibt auch viele Gründe, aufgrund derer du deinen Arbeitgeber nicht wechseln kannst, zum Beispiel:

  • Du magst deinen Job nicht
  • Du möchtest an einem anderen Ort arbeiten
  • Du kannst in einem anderen Job mehr verdienen

Wenn du glaubst, einen relevanten Grund zu haben, um deinen Arbeitgeber zu wechseln, dann kannst du online einen Wechsel deines Arbeitgebers beantragen. Dein Wunsch wird dann überprüft. Wird dein Grund als relevant gewertet, bekommst du eine neue Arbeitserlaubnis. Diese wird allerdings nicht länger gültig sein als deine alte Work Permit.

>> zurück zur Übersicht

 

Frage: Kann ich nach dem Ablauf meiner Arbeitserlaubnis als Tourist in Kanada bleiben?

Antwort: Es gibt die Möglichkeit, nach deinem Aufenthalt über das IEC-Programm noch länger in Kanada bleiben zu können. Dafür musst du dich spätestens 30 Tage vor Ablauf deiner Arbeitserlaubnis für den neuen Status bewerben. Es gibt allerdings keine Garantie dafür, dass deine Bewerbung erfolgreich sein wird.

Mehr Informationen zu diesem Thema findest du im Guide auf der Homepage des Government of Canada.

>> zurück zur Übersicht

 

Programm-Alternativen zum klassischen Work & Travel

>> Freiwilligen-Projekte in Kanada

>> Farmarbeit in Kanada

Du suchst noch nach einem Programm für Kanada?

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 

Starter Package für Kanada | Work and Traveller Starterpaket für Kanada

Starter Package Kanada

Mit dem Starterpakt für Kanada bist du perfekt vorbereitet für das Land des Ahorns. Infos & Leistungen findest du hier.

 

Hotel-Jobs in Kanada

Hotel-Jobs in Kanada

Sichere dir einen festen Job in einem Hotel- oder Ski-Resort in Kanada! Alles Infos zum Programm gibts hier!

 

Farmarbeit in Kanada | Work and Traveller Package für Kanada

Farmaufenthalt in Kanada

Bei einem Aufenthalt auf einer kanadischen Farm kannst du den typischen Farmalltag erleben. Mehr Infos dazu gibts hier!

 

Du hast eine Frage zum Working-Holiday-Visum für Kanada?

Dann stelle sie jetzt über das Kontaktformular und unsere Redaktion wird sie dir beantworten. Zusätzlich nehmen wir sie gerne ins FAQ auf.

 
  1. Anrede
* Benötigte Angaben
 

Seiten, die ebenfalls interessant sein könnten:

 
DKB-Konto

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends verschiedener Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung

(Working-Holiday-Visum.de ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)

 

 

Starter Package für Kanada | Work and Traveller Starterpaket für Kanada

Starter Package Kanada

Mit dem Starterpakt für Kanada bist du perfekt vorbereitet für das Land des Ahorns. Infos & Leistungen findest du hier.

 

Farmarbeit in Kanada | Work and Traveller Package für Kanada

Farmaufenthalt in Kanada

Bei einem Aufenthalt auf einer kanadischen Farm kannst du den typischen Farmalltag erleben. Mehr Infos dazu gibts hier!

 

Hotel-Jobs in Kanada

Hotel-Jobs in Kanada

Sichere dir einen festen Job in einem Hotel- oder Ski-Resort in Kanada! Alles Infos zum Programm gibts hier!

 
E-Mail-Kurs