WorkingHolidayVisum.de

Working Holidays in Neuseeland mit dem Touristenvisum

Das Touristenvisum für NeuseelandSie würden gerne das Land der Kiwis und Maoris durch einen Arbeitsaufenthalt näher kennenlernen?  Es interessiert Sie, die vielfältige Landschaft Neuseelands im Rahmen einer mehrwöchigen Volunteer-Tätigkeit zu entdecken? Ein Aufenthalt in Neuseeland lässt sich leicht realisieren, denn um in Neuseeland bis zu drei Monate bleiben zu dürfen, benötigen Sie kein Visum! Planen Sie allerdings eine längere Reise, ist ein Touristenvisum bzw. "Besuchervisum" erforderlich. Wie und wo Sie es beantragen können und was es noch zu beachten gibt, finden Sie auf dieser Seite.

 

THEMEN DIESER SEITE:

 

Reisen in Neuseeland

Neuseeland ist dank der überwältigenden Natur und der faszinierenden Städte eines der beliebtesten Urlaubsziele überhaupt! In einer entspannten und lockeren Atmosphäre stoßen Sie auf viele verschiedene Kulturen, die in einem "melting pot of cultures" zusammen leben. Für einen Aufenthalt von weniger als drei Monaten muss kein Visum beantragt werden. Deutschland hat vor einigen Jahren ein Visaabkommen mit Neuseeland geschlossen, welches seinen Staatsbürgern freie Einreise und Bleiberecht bis zu drei Monaten ermöglicht.

Für die Einreise benötigen Sie:

  • Einen Reisepass, gültig für mindestens drei Monate über die geplante Ausreise hinaus
  • Ein Weiterflug- oder Rückflugticket, um Ihre Absicht zu belegen, das Land nach Ablauf der drei Monate zu verlassen,
  • Ausreichend finanzielle Mittel, um Ihren Neuseeland-Aufenthalt finanzieren zu können (Es werden ca. NZ $ 1000 pro Monat angesetzt)

Wenn Sie länger als drei Monate in Neuseeland verbringen möchten, ist ein Besuchervisum notwendig. Dies können Sie bei der neuseeländischen Einwanderungsbehörde beantragen.

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr zu den Voraussetzungen für ein Besuchervisum, den Besonderheiten und der genauen Vorgehensweise beim Antrag, damit auch Sie die wilde und weitgehend unberührte Natur Neuseelands entdecken können.
-----------------------------------------------------------------------------------------

Voraussetzungen für das Besuchervisum in Neuseeland

Die neuseeländische Einwanderungsbehörde erstellt für EU-Bürger, die Neuseeland für einen Zeitraum von bis zu neun Monaten besuchen möchten, ein Besuchervisum (visitor permit). Dieses Visum ist ab dem Tag der Antragsstellung bis zu einem Jahr gültig.

Mit einem solchen Besuchervisum können Sie auch Englischkurse und Berufsbildungskurse (z.B. Computer- und Businesskurse) unter drei Monaten Kursdauer besuchen.

Weitere Informationen zu einem Studium via Studentenvisum in Neuseeland

-----------------------------------------------------------------------------------------

Beantragung des neuseeländischen Besuchervisums

Für die Beantragung müssen Sie folgende Unterlagen vorlegen:

  • Ihr Reisepass, der mindestens noch drei Monate nach Beendigung des Neuseelandaufenthaltes gültig sein muss. Kinder (bis zu ihrem 6. Lebensjahr) können mit einem Kinderausweis (mit oder ohne Foto) einreisen oder im Reisepass der Eltern vermerkt sein. Kinder (ab dem 6. Lebensjahr) sollten im Besitz eines Kinderausweises mit aktuellem Lichtbild sein oder mit einem Reisepass reisen.
  • Entrichtung der Antragsgebühr in Höhe von ca. 50,- €. Die Gebühr ist bar, per Euro- oder Verrechnungsscheck zu bezahlen.
  • Ein aktuelles Passfoto
  • Einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag


Bei der Einreise benötigen Sie folgende weitere Dokumente:

  • Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel zur Deckung aller Kosten, die während des Aufenthaltes entstehen. Dieser Nachweis kann über die Vorlage von Travellerschecks, eines Kreditbriefes oder eines aktuellen Kontoauszuges mit Bankstempel erfolgen.
  • Rück- oder Weiterflugticket


Beachten Sie, dass mit einem Besuchervisum...

  • das Arbeiten gegen Bezahlung nicht erlaubt ist (Mehr zum Working-Holiday-Visum)
  • nur Freiwilligenarbeit und jegliche andere Arbeit ohne Vergütung (mit Unterkunft) erlaubt sind (Weitere Infos zu Freiwilligenarbeit)
  • Studienaufenthalte bis zu drei Monaten erlaubt sind

Die Beantragung eines Studentenvisums erfolgt durch ein Online-Formular bei der neuseeländischen Einwanderungsbehörde.

Beschränkung des Visa-Kontingents
Für deutsche Staatsbürger gibt es momentan keine Beschränkung des Visa-Kontingents.

Gültigkeitsdauer des Besuchervisums für Neuseeland
Grundsätzlich wird ein Touristenvisum für eine Dauer von bis zu neun Monaten ausgestellt. In diesem Zeitfenster haben Sie die Möglichkeit, das Land zu entdecken. Wenn Sie noch länger in Neuseeland verweilen möchten, können Sie Ihr Visum verlängern lassen.
-----------------------------------------------------------------------------------------

Arbeiten in Neuseeland

Das Touristenvisum für Neuseeland erlaubt es Ihnen, als Volunteer während Ihres Aufenthaltes zu arbeiten. Außerdem sind Farmaufenthalte für einen Zeitraum von bis zu drei Monaten mit dem Touristenvisum möglich. Jedoch: Das Arbeiten auf ökologischen Bauernhöfen ("WWOOFing") ist leider nicht via Touristenvisum möglich - denn auch hierfür wird das Working Holiday Visa für Neuseeland benötigt!

Wenn Sie länger im Land bleiben möchten und durch kleine Jobs Ihre Unterhaltskosten decken wollen, könnte Work & Travel eine Alternative zur Freiwilligenarbeit sein.

Weitere Infos bezüglich Work & Travel in Neuseeland finden Sie hier:

Ausgesuchte Programm-Angebote

Du interessierst dich für Work & Travel in Neuseeland? Dann findest du hier Progamm-Angebote von verschiedenen Veranstaltern und Organisationen!

>> Work & Travel Programme für Neuseeland

-----------------------------------------------------------------------------------------

Freiwilligenarbeit in Neuseeland via Touristenvisum

Eine Möglichkeit, Working Holidays mit dem Touristenvisum zu absolvieren, stellt laut Einreisebestimmungen Neuseelands Freiwilligenarbeit dar. Als Volunteer können Sie zusammen mit Teilnehmern aus weiteren Ländern das Land aus einer völlig anderen Perspektive kennenlernen und interkulturelle Erfahrungen sammeln. Im Programm des "Department of Conservation" arbeiten Sie für unterschiedliche Schutzprojekte im Umwelt- und Kulturbereich.

Beispiele für Tätigkeiten in diesem Bereich:

  • Umweltstudien
  • Anpflanzungen
  • Entfernen nicht-heimischer Pflanzen
  • Zaunbau bzw. Reparaturen an Zäunen
  • das Anlegen und Unterhalten von Wanderpfaden
  • Restaurierungsarbeiten an kulturell bedeutsamen Bauten
Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 
 
DKB-Konto

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends verschiedener Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung

(Working-Holiday-Visum.de ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)

 

 
E-Mail-Kurs