WorkingHolidayVisum.de

Das Working-Holiday-Visum für Kanada 2015

Das Working-Holiday-Visum für KanadaKanada ist in Sachen Work and Travel eines der attraktivsten Ziele überhaupt - entsprechend stark nachgefragt war auch das Working-Holiday-Visum für Kanada 2014. Das WHV- Kontingent ist begrenzt. Deshalb sollten Sie frühzeitig das Working Holiday Visum für Kanada beantragen! Die Visa für das laufende Jahr sind oft bereits nach wenigen Monaten vergeben! Neu: Das Working-Holiday-Visum kann seit 2013 nur noch online über das IEC (International Experience Canada)-Programm beantragt werden.

Neu: Working Holiday Visum Kanada-Guide leitet Sie Schritt für Schritt durch den Beantragungsprozess, weitere Infos hierzu hier.

Aktuell: Die Working-Holiday-Visum Vergabe für 2014 ist beendet. Alle Visa sind bereits vergeben. Mit Glück rücken noch einige von der Warteliste nach! Für alle anderen heißt es dann wieder warten auf die neue Vergabe für 2015.

Vergabe 2015: Die Working-Holiday-Vergabe für 2015 wird voraussichtlich im November/Dezember 2014 starten. Den genauen Starttermin geben wir rechtzeitig  auf unserer WHV-Facebook-Seite bekannt.

THEMEN DIESER SEITE:

 

Work and Travel in Kanada 2015

Work and Travel in Kanada ist ein Abenteuer: In Kanada erleben Sie atemberaubende Landschaften, die Rocky Mountains und weite Seen, aber auch faszinierende, moderne Städte wir Montreal, Vancouver oder Toronto. All' das können Sie mit einem Work & Travel- bzw. Working Holiday - Aufenthalt in Kanada bis zu ein Jahr lang hautnah erleben.

Kanada bei Work & Travellern im Trend: Während Australien immer noch DAS Land für Work & Traveller ist, so gewinnt Kanada doch jedes Jahr an Popularität. Dies mag vielfältige Gründe haben, und wir von Working-Holiday-Visum.de hoffen, dass sich dies auch hoffentlich bald in wesentlich größeren Visakontingenten für Kanada widerspiegeln wird!

Weitere Informationen zur Planung von Work and Travel in Kanada finden Sie auf Auslandsjob.de

-----------------------------------------------------------------------------------------

Wichtige Termine für die Visumsvergabe

Jedes Jahr gegen Ende November bzw. Anfang Dezember gibt die kanadische Botschaft das genaue Kontingent der zu vergebenden Working Holiday Visa bekannt. Am 05. Dezember 2011 wurde für das Folgejahr 2012 eine maximale Anzahl von 4.000 Visa an die Working Holiday Maker zur Verfügung gestellt, im Februar 2013 wiederum 4.500 und 2014 waren es 4.200 Working Holiday Visa für dasselbe Jahr. Die verzögerten Visavergaben entstanden 2013 und 2014 aufgrund der Umstellung des technischen Beantragungsprozesses - für 2015 wird mit einer Vergabe Ende 2014 gerechnet. (Die erste Runde der Visa-Vergabe für 2014 hat erst am 14. Januar stattgefunden. Die erste Hälfte der Working-Holiday-Visa wurde bereits innerhalb von nur 3 Stunden vergeben. Für all diejenigen, die nicht schnell genug waren hieß es am 22. Januar dann nochmal: Schnell sein in Runde 2!)

WICHTIG: in der Regel sind diese Visa sehr schnell vergeben, meist bereits innerhalb weniger Stunden. Da die Vergabe nach dem sogenannten "First come - first serve"-Verfahren verläuft, ist es sehr ratsam, sich möglichst zeitnah um sein Working Holiday Visum für Kanada zu bemühen. Dennoch gibt es eine Warteliste, so dass sich zumindest ein paar "Nachrücker" noch über ein Visum freuen können.

TIPP: Über unseren Facebook-Auftritt geben wir die Starttermine für die Visa-Vergabe rechtzeitig bekannt. Es lohnt sich also regelmäßig dort vorbeizuschauen.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Voraussetzungen für das Working-Holiday-Visum in Kanada

Staatsbürgerschaft & Wohnsitz

Wenn Sie ein Working-Holiday-Visum für Kanada beantragen, müssen Sie Ihre deutsche Staatsbürgerschaft nachweisen, ebenso einen Wohnsitz in Deutschland (ein Working-Holiday-Visum für Kanada können derzeit auch Bürger der folgenden Staaten beantragen: Australien, Belgien, Chile, Costa Rica, Kroatien, Dänemark, Estland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Lettland, Litauen, Mexiko, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Polen, Slowakei, Slowenien, Schweden, Südkorea, Spanien, Taiwan, Tschechien, Ukraine, USA).

 

Alter

Voraussetzung für das Working-Holiday-Visum für Kanada ist, dass Sie mindestens 18 und höchstens 35 Jahre alt sind (der Antrag kann ab dem 18. Geburtstag und muss vor dem 36. Geburtstag bei der kanadischen Botschaft gestellt werden).

 

Reisepass

Ein gültiger Reisepass ist Pflicht (der Pass muss während der gesamten Aufenthaltsdauer gültig sein und noch mindestens einen Tag nach der geplanten Wiederkehr.)

Wichtig: Auch bei der Visa-Beantragung musst du bereits einen aktuellen, gültigen Pass vorliegen haben!

 

Urlaub vs. Arbeit

Zusammen mit Ihrem Working-Holiday-Visum erhalten Sie eine Arbeitserlaubnis für bis zu 12 Monate. Diese erlaubt es Ihnen, für einen beliebigen Arbeitgeber und an jedem beliebigen Ort in Kanada für 12 Monate zu arbeiten.

Folgende Berufsfelder sind ausgenommen: Kinderbetreuung, Lehre in Grundschulen / Lehre in weiterführenden Schulen sowie Berufe des Gesundheitswesens.

Ausnahme: Die Ausführung dieser Berufsfelder ist nur mit einer Ausbildung oder beruflicher Erfahrung im Pflegebereich möglich und muss vor der Einreise nach Kanada bei der Behörde Human Resource and Skills Development Canada/ Service Canada beantragt werden.

Hierfür muss sich der Arbeitgeber eine positive Arbeitsmarktbeurteilung, die sogenannte Labour Market Opinion (LMO) einholen, die nach Antragsstellung vom Human Resource and Skills Development Canada/Service Canada (HRSDC/SC) erteilt wird. Diese Behörde wird das Job Angebot überprüfen und im Idealfall eine positive Labour Market Opinion erteilen. Anschließend wird ein Arbeitsvertrag aufgesetzt, der die Arbeitsbedingungen unmissverständlich festlegt. Dieser wird zunächst sowohl von Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer gründlich geprüft und unterschrieben, bevor das HRSDC/SC die letzte Kontrolle und Absegnung vornimmt.

Zusätzliche Nachweise die erbracht werden müssen:

  • ein abgeschlossener Schulabschluss der mit der kanadischen Fachoberschulreife vergleichbar ist
  • gute Kenntnisse der englischen oder französischen Sprache
  • eine mind. 6-monatige Ausbildung oder 1-jährige Vollzeit-Berufserfahrung als Betreuungsperson (oder in einem vergleichbaren Arbeitsfeld/einer verwandten Beschäftigung); die Tätigkeit sollte davon 6 Monate bei ein und demselben Arbeitgeber ausgeübt werden
  • der Besitz einer Arbeitserlaubnis vor der Einreise nach Kanada

 

Finanzielle Mittel / Flugticket

Lebenshaltungskosten: Ausreichende finanzielle Mittel sind nachzuweisen (empfohlen: 2.500,- CAD $).

Flugtickets: Sie müssen ein Rückflugticket besitzen bzw. ausreichende finanzielle Mittel für den Erwerb eines Rückflugtickets bei der Einreise in Kanada vorweisen (s.o.).

 

Sonstige Voraussetzungen

  • Sie werden als Working-Holiday-Reisender nicht von unterhaltsberechtigten Angehörigen wie Ehepartnern, Lebensgefährten oder Kindern begleitet.
  • Sie sind nicht strafrechtlich oder wegen eines Verkehrsdeliktes verurteilt worden.
  • Sie verfügen über eine Auslandskrankenversicherung + umfassende Haftpflichtversicherung für die Dauer des Aufenthaltes. Andernfalls kann Ihnen die Einreise nach Kanada oder die Erteilung einer Arbeitserlaubnis verweigert werden.
  • Sie sind gesund bzw. haben sich ggf. einer medizinischen Untersuchung unterzogen.

Alle Informationen zu den Voraussetzungen für das kanadische Working Holiday Visum finden Sie neben weiteren hilfreichen Informationen zur Beantragung, Kosten sowie Verfügbarkeiten des Visums (Das verbleibende Restkontingent an Working Holiday Visa Kanada wird dort in der rechten Spalte tagesaktuell dargestellt!) finden Sie zudem hier.

Sie können nicht alle Voraussetzungen erfüllen?

Sollten Sie eine oder mehrere Voraussetzungen für das Working-Holiday-Visum nicht erfüllen können, sind trotzdem Working Holidays für Sie möglich! In Kanada bestehen viele Möglichkeiten für Farmarbeit und Freiwilligenarbeit. Beide Varianten sind mit dem einfach zu erhaltenden Touristenvisum zu realisieren.

Weitere Infos zu Working Holidays in Kanada mit dem Touristenvisum

 

-----------------------------------------------------------------------------------------

Besonderheiten des Working Holiday Visums für Kanada

Das WHV als "Programm für Jugendmobilität" (Youth Mobility Program - YMP)

Zu dem kanadischen "Youth Mobility Program" gehören:

Work & Travel
12 Monate gültige Arbeitserlaubnis für deutsche Staatsangehörige.

Praktikum
Für Studierende und Auszubildende, die bis zu 12 Monate ein studien- oder ausbildungsbezogenes Praktikum in Kanada absolvieren möchten.

Young Workers
Für Berufstätige, die sich fortbilden oder während der 12 Monate gültigen Arbeitserlaubnis Berufserfahrung sammeln möchten.

Wichtig zu wissen: Sie können insgesamt zweimal an den Programmen in Kanada teilnehmen. Es darf jedoch nicht dieselbe Art von Arbeitserlaubnis sein und es muss eine Unterbrechung des Aufenthalts dazwischen liegen. Möglich ist also zum Beispiel zunächst ein Jahr Praktikum zu absolvieren, nach Deutschland zurückzukehren und Im Rahmen eines Work & Travel- Programms erneut nach Kanada einzureisen.

Weitere Informationen zum "Programm für Jugendmobilität"

-----------------------------------------------------------------------------------------

Die Beantragung des kanadischen Working-Holiday-Visums

Neue Regelung: Im April 2012 wurde die kanadische Botschaft in Berlin geschlossen. Alle deutschen Angelegenheiten werden seitdem von der kanadischen Botschaft in Wien übernommen und bearbeitet. Die einzige Ausnahme bildet das IEC-Programm, welches immer noch in Berlin vorzufinden ist und sich mit der Bearbeitung von Visumsanträgen beschäftigt.

Die Beantragung für Visumsanträge erfolgt ausschließlich über Online-Formulare! Um die Visa-Gebühr zu bezahlen, benötigt man in jedem Fall eine Kreditkarte.

 

WIE und WO bekomme ich ein Working-Holiday-Visum für Kanada?

Die nachfolgende Anleitung dient Ihnen als Hilfestellung für die Antragsstellung eines Working-Holiday-Visums für Kanada. Anhand von zwei Teilen, die in einzelne Schritte unterteilt sind, wird die Benutzung vom IEC-Kompass-Account im ersten, sowie dem MyCIC Account im zweiten Teil erklärt. Nachdem Sie den ersten Teil erfolgreich abgeschlossen haben sollten Sie sich um die Zusammenstellung der erfoderlichen Dokumente kümmern, die sie in aufgelisteter Form unter Teil 1 finden können.

 

Teil 1: IEC-KOMPASS-ACCOUNT

Schritt 1: Erstellung eines IEC-Kompass-Accounts (Achtung: das Programm ist nur in englischer und französischer Sprache verfügbar)mit Festlegung eines persönlichen Benutzenamens sowie Passworts.

Schritt 2: Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit einer Account-Nummer und der Anleitung zur Freischaltung Ihres Accounts. Der IEC-Kompass-Account muss nun aktiviert werden und dient anschließend zur Erstellung des IEC-Antrags.

Hinweis: Der IEC-Kompass-Account lässt Sie ihren Antrag beliebig oft aufrufen und weiterbearbeiten. Sobald der Antrag vollständig ausgefüllt ist und um die notwendigen Dokumente ergänzt wurde kann er durch das Programm geprüft werden.

Schritt 3: Die Voraussetzungen für eine Teilnahme am IEC-Porgamm, sowie für die Einreise nach Kanada und die Erteilung einer Arbeitserlaubnis werden mithilfe des IEC-Kompass-Accounts überprüft. 

Schritt 4: Der Antrag wird mithilfe des Programms übermittelt.

Schritt 5: Nach der Übermittlung erhalten Sie eine World Tracking Nummer (WTN) und eine Aufforderung zur Überweisung der Programmgebühr, die sich aktuell auf 110 Euro beläuft (und auch in dieser Währung gezahlt werden muss). Die weiteren Zahlungsmodalitäten sind in der Zahlungsaufforderung erklärt. (Hinweise: Weitere Bankgebühren müssen vom Antragssteller getragen werden)

Schritt 6: Verläuft die erste Überprüfung erfolgreich versendet IEC eine vorläufige Zulassungsbestätigung an den IEC-Account. Verläuft die Prüfung des Antrags nicht erfolgreich so wird ein begründeter Ablehnungsbescheid versendet. Hiermit ist der erste Teil abgeschlossen.

 

Benötigte Unterlagen (die in eingescannter oder digitaler Form vorliegen müssen):

  • Nachweis über die Zahlung der IEC-Programmgebühr (150 CAD)
  • eine gut lesbare Kopie der Seite mit den Angaben zur Person aus Deinem Reisepass, Geburtsdaten, Erstellungs- und Ablaufdatum des Passes (Beachten!: der Reisepass muss mindestens einen Tag über die Reisedauer hinaus gültig sein und benötigt noch mindestens zwei freie Seiten)
  • einen aktuellen Lebenslauf (in englischer oder französischer Sprache), der Ihre schulische Ausbildung, Beschäftigungsverhältnisse, Praktika, Nebenjobs, Auslandsaufenthalte und Freiwilligenarbeit der letzten 5 Jahre aufführt und im Format der IEC Vorlage gestaltet ist

Zusätzliche Unterlagen könnten noch eingefordert werden (z.B. polizeiliches Führungszeugnis, Nummer des Reisepasses sowie das Ablaudatum, biometrisches Passfoto, Kontoauszug zum Nachweis des Vermögens)

 

Teil 2: MyCIC Account

Schritt 1: Nach Erhalt der vorläufigen Zulassungsbestätigung werden Sie aufgefordert, ein Benutzerkonto für den MyCIC Account anzulegen. Alle Links und Informationen hierzu erhalten Sie mit der vorläufigen Zulassungsbestätigung.

Schritt 2: Nach der Aktivierung dieses Accounts findet die sogenannte Einwanderungsprüfung statt. Hier werden die vorher von der IEC geprüften Voraussetzungen an die Einwanderungsbehörde CIC (Citizenship and Immigration Canada) übermittelt und im Idealfall bestätigt.

Schritt 3: Erfüllen Sie alle benötigten Voraussetzungen, erhalten Sie das IMM5665 Einreiseschreiben (Letter of Introduction) in Ihren neuen MyCIC Account und gleichzeitig einen Welcome Letter in Ihrem IEC-Account.

Hinweis: Sollte die Überprüfung nicht erfolgreich verlaufen erhalten Sie auf diesem Wege einen Ablehnungsbescheid und Hinweise zur Rückerstattung der Programmgebühr.

 

Der "Letter of Introduction"

Nach Beantragung Ihres Visums erhalten Sie von der kanadischen Botschaft ein Empfehlungsschreiben, den so genannten "Letter of Introduction".

Hinweis: Bis zum Erhalt Ihres Einreiseschreibens (welches Sie per E-Mail zugesandt bekommen) sollten Sie noch mit dem Buchen Ihrer Reise, dem Abschluss von einer Auslandsversicherung und von Verpflichtungen gegenüber eines zukünftigen Arbeitgebers warten.

Das Einreiseschreiben ist auf keinen Fall gleichzustellen mit einer Arbeitserlaubnis. Es weist vielmehr nach, dass Sie die Voraussetzungen für die Einreise nach Kanada erfüllen und muss bei der Einreisekontrolle dem Grenzbeamten vorgelegt werden. Das Einreiseschreiben (Letter of Introduction) enthält zudem eine Gültigkeitsfrist, die deutlich sichtbar gekennzeichnet ist und die vor Ablauf an der kanadischen Grenze vorgelegt werden muss, damit Sie eine Arbeitserlaubnis bekommen.

(Wichtig: Die Gültigkeitsfrist des Einreiseschreiben ist nicht veränderbar und auf keine andere Person übertragbar)

Sobald der Grenzbeamte bei Ihrer Ankunft in Kanada das Einreiseschreiben auf seine Gültigkeit überprüft hat, erhalten Sie eine Arbeitserlaubnis.

Tipp: Warten Sie dieses Schreiben ab, bevor Sie die Reise buchen!

 

Infos zur Rückerstattung der Programmgebühr

Es gibt eine Rückersattung, wenn

  • die Zulassungskriterien im IEC Programm nicht vom Antragsteller erfüllt werden
  • der Antrag auf eine Arbeitserlaubnis von der Behörde´Citizenship and Immigration Canada (CIC)` abgelehnt wird
  • das Kontigent der IEC bereits ausgeschöpft ist, oder
  • der Antrag freiwillig zurückgezogen wird bevor die CIC das Einreiseschreiben ausgestellt hat

Es erfolgt keine Rückerstattung, wenn

  • das Einreiseschreiben bereits ausgestellt wurde
  • sie durch Erhalt des Einreiseschreibens bereits einen Platz aus dem Kontigent des IEC-Programms erhalten haben
  • im Antrag falsche Angaben gemacht worden sind; Anträge mit falschen Angaben werden automatisch abgelehnt

 

Gültigkeit des Visums

Ihr Visum berechtigt Sie, innerhalb der nächsten 365 Tage sprich innerhalb eines Jahres nach Erhalt des Working Holiday Visums, Ihren Work & Travel-Aufenthalt in Kanada anzutreten. Haben Sie zum Beispiel ein Working-Holiday-Visum für 2015 am 11. Dezember 2014 erfolgreich beantragt, so können Sie bis zum 10. Dezember 2015 einreisen. Ab der Einreise ist die Arbeitserlaubnis für bis zu 12 Monate gültig. Eine mehrfache Ein- und Ausreise während dieses Zeitraums ist möglich, verlängert aber die Gültigkeitsdauer nicht.

Wichtig ist hierbei, dass Sie in Anwesenheit des Grenzbeamten überprüfen, dass Sie alles verstanden haben und die eingetragenen Daten korrekt sind. Das Ablaufdatum der Arbeitserlaubnis sollte genau ein Jahr nach Ihrem Einreisetermin liegen. (Bitte auch auf die richtige Kategorie der Arbeitserlaubnis achten!!)

Wichtige Zusammenfassung

  • der Gültigkeitszeitraum der Arbeitserlaubnis beläuft sich auf bis zu 12 Monaten nach Einreisedatum in der Kategorie „Working Holiday“
  • in der Kategorie „Working Holiday“ enthält die Arbeitserlaubnis bei Arbeitgeber und Arbeitsstelle die Angaben „open“. Dies bedeutet, dass Sie in Bezug auf Beschäftigungsart, Arbeitszeit und Arbeitgeber innerhalb der Dauer Ihrer Arbeitserlaubnis nicht eingeschränkt sind.
  • Der Hinweis „This does not authorize re-entry“ in der Arbeitserlaubnis weist darauf hin, dass Ihr Aufenthalt lediglich wegen eines Beschäftigungsverhältnisses erlaubt ist, jedoch nicht zur Wiedereinreise nach Kanada berechtigt. Mit einem deutschen Reisepass ist diese Regelung für Sie allerdings nicht ausschlaggebend, da für Sie als reiner Urlauber keine Visumspflicht besteht.

 

Beschränkung des Visa-Kontingents

Bitte beachten Sie: Die Kontingente für das Working-Holiday-Visum Kanada sind beschränkt! Sollte die Vergabe für das laufende Jahr bereits beendet sein, kann man sich in der Regel ab November für das folgende Jahr bewerben. Die Ankündigung der neuen Bewerbungsphase finden Sie dann direkt auf Working-Holiday-Visum.de.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Work and Travel in Kanada mit einer Organisation

Viele Working Holiday Maker überlassen die Organisation ihres Work and Travel-Trips in Kanada und damit auch die Beantragung des Working Holiday Visums einer Organisation bzw. einem Working-Holiday-Veranstalter. Zwar mit einem gewissen Aufpreis versehen, erspart man sich auf diese Weise eine Menge Bürokratie und Laufwege. Wer Work and Travel in Kanada mit einer Organisation erleben möchte, kann sich hierzu auf Auslandsjob.de - Work And Travel in Kanada näher informieren.

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 

Seiten, die ebenfalls interessant sein könnten: