Seit 2009 unterhalten die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und die chinesische Sonderverwaltungsregion Hongkong ein Working-Holiday-Abkommen („Working-Holiday-Scheme“) und vergeben jeweils ein entsprechendes Working-Holiday-Visum für Hongkong. Wie bei den anderen Work and Travel-Programmen geht es vor allem darum, deutschen Programmteilnehmern einen intensiven Einblick in das Land zu ermöglichen und den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Hongkong zu fördern.

THEMEN DIESER SEITE:

>> Übersichtstabelle aller Working-Holiday-Visa

Work & Travel in Hongkong via Working Holiday Visum

Work and Travel in Hongkong: Wie bei anderen sogenannten „Ferienarbeitsaufenthaltsprogrammen“ wird auch im Rahmen des „Working-Holiday-Scheme“ zwischen Deutschland und Hongkong ein entsprechendes „Working-Holiday-Visum“ (WHV) vergeben. Dieses Dokument erlaubt es den Hongkong-Reisenden aus Deutschland, sich bis zu 12 Monate in Hongkong aufzuhalten und diesen Aufenthalt vor Ort mit wechselnden Gelegenheitsjobs zu finanzieren bzw. sich beruflich weiterzubilden. Außerdem kannst du während des Aufenthalts in Hongkong einen Aus- oder Fortbildungskurs besuchen, der bis zu sechs Monate dauern darf.

Bei deinem bis zu zwölfmonatigen Work & Travel-Aufenthalt in Hongkong kannst du die Kultur und das alltägliche Leben vor Ort hautnah erleben.

>> Übersichtstabelle aller Working-Holiday-Visa zum Download

Voraussetzungen fürs Working Holiday Visum Hongkong

Alter

Bei Antragstellung musst du mindestens 18 sein bzw. nicht älter als 30 Jahre.

Staatsbürgerschaft

Voraussetzung für die Beantragung des Working-Holiday-Visums für Hongkong ist die deutsche Staatsbürgerschaft. Neben Deutschland hat Hongkong aber auch vergleichbare Abkommen mit Australien, Frankreich, Irland, Japan, Kanada, Neuseeland, Österreich, Schweden, Südkorea, Ungarn und dem Vereinigten Königreich.

Wohnsitz

Bei Antrag musst du deinen ersten Wohnsitz in Deutschland haben.

Reisepass

Für ein Working-Holiday-Visum für Hongkong ist ein gültiger Reisepass (Gültigkeit drei Monate über die Reise hinaus) zwingend erforderlich.

Urlaub vs. Arbeit

Das Working-Holiday-Visum Hongkong wird ausdrücklich für einen „Ferienarbeitsaufenthalt“ vergeben. Dies bedeutet: Mit der Erlaubnis, in Hongkong zu jobben wird Backpackern eine Möglichkeit gegeben, die eigene Reisekasse aufzubessern. Die Arbeit sollte aber nicht im Vordergrund stehen.

Nachweis von finanziellen Mitteln

Ca. 20.000,- HK$ (Hongkong Dollar), d.h. etwa 2.250,- EUR (Stand 2018).

Flugtickets

Nachweis eines Rückflugtickets bzw. der finanziellen Mittel zum Erwerb eines solchen Tickets.

Auslandskrankenversicherung

Bei Antragstellung musst du einen Nachweis über eine Auslandskrankenversicherung für den gesamten Zeitraum des Aufenthalts erbringen.

Du kannst nicht alle Voraussetzungen erfüllen?

Solltest du eine oder mehrere Voraussetzungen für das Working-Holiday-Visum nicht erfüllen können, bieten sich für Ferienarbeitsaufenthalte einige Alternativen an! Über das Internetportal der Einwanderungsbehörde in Hongkong werden unterschiediche Arbeits- und Praktikavisa erläutert. Mit dem Touristenvisum für Hongkong kannst du zwar keiner Beschäftigung nachgehen, aber dennoch wichtige Auslandserfahrungen sammeln.

Die Beantragung des Working-Holiday-Visums für Hong Kong

Das Working-Holiday-Visum für Hongkong kann man nur postalisch beantragen – entweder direkt bei der Einwanderungsbehörde in Hongkong, oder in einer der Vertretungen bei den chinesischen Konsulaten in Deutschland. Die Visumgebühr beträgt 190 HKD, also in etwa 20 € (Stand 2018).

Benötigte Dokumente

Das Merkblatt der chinesischen Einreisebehörde sieht für die Beantragung des Working-Holiday-Visums folgende Dokumente vor:

  • Ausgefülltes Antragsformular
  • Biometrisches Passbild
  • Eine Kopie des Reisepasses (persönliche Daten, Nationalität, Ausstellungs- und Ablaufdatum deutlich zu erkennen).
  • Nachweis über die nötigen finanziellen Mittel für den Aufenthalt in Hongkong (Möglich: eine Erklärung der Bank, Sparbuch, etc.).
  • Eine Kopie des Rückflugtickets oder einen Nachweis über die finanziellen Mittel für ein solches Ticket.
  • Eine Bankanweisung bzw. einen Scheck für die Zahlung der Visagebühren.

Die Postadresse der Einwanderungsbehörde

Employment and Visit Visas Section

Immigration Department

4/F, Immigration Tower

7 Gloucester Road

Wan Chai, Hong Kong

Tel.: (852) 3160 8663


Chinesische Botschaft in Berlin

Chinesiche Botschaft (Konsularabteilung)

Brückenstraße 10

10179 Berlin

Tel. 030-27588 572 (Mo, Di, Do u. Fr 14 – 15:30 Uhr)

Bürozeit: Montag bis Freitag, 9.00 – 12.00

Fax 030-27588 520


Generalkonsulat der VR China in Frankfurt am Main

Stresemannallee 19-23

60596 Frankfurt am Main

Tel: 069-26919130 (Mo-Fr 9 bis 16 Uhr)

Fax: 069-75085530


Generalkonsulat der VR China in Hamburg

Elbchaussee 268

22605 Hamburg

Tel: 82 27 60 18 (Di & Do 15 bis 17 Uhr)

Fax: 040-82 26231

Visumsbeantragung beim Chinese Visa Application Center:

Willy-Brandt-Straße 57, 5.0 G

20457 Hamburg

Entgegennahme von Visaanträgen: 9 bis 15 Uhr

Visa-Abholung: 9 bis 16 Uhr

(Konsularbezirke: Bundesländer Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein)


Generalkonsulat der VR China in München

Hofmannstrasse 55

81379 München

Tel: 089-7 24 49 81 41 (Mo & Mi 15 bis 17 Uhr)

Beratung bei Visaangelegenheiten: 089-58 92 74 60

Fax: 089-7 24 49 81 45

Email: chinaconsul_mu_de@mfa.gov.cn

(Konsularbezirk: Bundesland Bayern)

Weitere wichtige Infos rund ums Working Holiday Visum

  • Mit dem Working-Holiday-Visum darf man in Hongkong nicht länger als drei Monate für einen Arbeitgeber tätig sein und nicht länger als sechs Monate an einem Studien- oder Trainingsprogramm teilnehmen.
  • Das Working-Holiday-Visum für Hongkong kann man nur einmal im Leben bekommen.
  • Die Vergabe ist auf jährlich 300 Visa beschränkt

Weitere Informationen im Netz

Die wichtigsten Schritte zu deinem Work and Travel-Abenteuer

Schritt 1

Working-Holiday-Visum beantragen

Working-Holiday-Visum beantragen

Das Working-Holiday-Visum ist deine Eintrittskarte in Länder wie Australien, Neuseeland, Kanada, Japan oder Chile, um in diesen für 12 Monate reisen und arbeiten zu dürfen. Für einige Länder (Australien, Neuseeland) ist die Beantragung relativ unkompliziert, für andere Länder (Kanada, Japan) steht dir hingegen ein nicht ganz einfaches Antragsverfahren bevor. >>..Weiterlesen

Schritt 2

Den passenden Flug finden

Den passenden Flug finden

Der Flug ist einer der größten Kostenpunkte deines Work and Travel-Trips und somit natürlich auch ein überaus wichtiger Planungsschritt. Besonders beliebt bei Work and Travellern sind die sogenannten Open-Return-Tickets mit einem flexiblen Rückflugtermin. Bei diesen Tickets wird das Rückflug-Datum entweder offen gelassen oder du kannst es später kostenlos umbuchen. >>..Weiterlesen

Schritt 3

Auslandskreditkarte beantragen

Auslandskreditkarte beantragen

Bei einem längeren Auslandsaufenthalt kann man auf eine eigene Kreditkarte nicht verzichten. Auch wenn du bisher sehr gut ohne ausgekommen bist, solltest du dir für deinen Work and Travel-Aufenthalt unbedingt eine eigene Kreditkarte zulegen, damit du im Ausland kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst. Die Beantragung ist ebenso kostenlos. >>..Weiterlesen

Schritt 4

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auf eine Auslandskrankenversicherung darfst du bei einem Work and Travel-Aufenthalt auf keinen Fall verzichten. Der Abschluss einer solchen Versicherung ist eine Voraussetzung, um überhaupt mit dem Working-Holiday-Visum in dein Zielland einreisen zu dürfen. Das ist gut so, denn die deutsche Krankenversicherung kommt nicht für die Kosten eines Arzt- oder Krankenhausbesuchs..Weiterlesen

Schritt 5

Rucksack und Backpacking-Equipment

Rucksack und Backpacking-Equipment

Das wichtigste Utensil eines Work and Travellers ist natürlich der Backpack. Als dein ständiger Begleiter wird er dir auf deiner Reise treue Dienste leisten. Wir haben unsere User gefragt, wie der optimale Rucksack für einen aussehen würde und nach diesen Vorgaben den „Work and Traveller“-Rucksack für Frauen und Männer entwickelt...Weiterlesen

Work and Travel-Planungstools

Jetzt deinen Work and Travel-Aufenthalt selbst organisieren

Melde dich kostenlos zu unserem 12-Schritte-Tutorial an und spare Geld, Zeit und Nerven!

Als Bonus erhältst du unter anderem unseren ausführlichen Spar-Guide mit allen wichtigen Tipps und Tricks, wie du am meisten aus deinem Geld beim Work and Travel rausholen kannst.

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.