Reisen & Jobben in Israel – Im Februar 2014 haben Israel und Deutschland eine Absprache zum Working Visa / Working-Holiday-Programm unterzeichnet. Das entsprechende Visum gibt jungen Leuten zwischen 18 und 30 Jahren die Chance Urlaub sowie Kulturaustausch zu erleben und nebenher zu jobben. Wie bei den anderen „WHVs“ (Australien, Kanada etc.) gilt jedoch auch hier: Der Zweck deiner Reise muss in erster Linie Urlaub & Erholung sein. Die Jobs dürfen also lediglich der finanziellen Unterstützung deines Auslandsaufenthalts in Israel dienen. Auf dieser Seite erfährst du von uns, welche Voraussetzungen für das Working-Holiday-Visum Israel gelten, und wir erklären auch, wie man dieses beantragt.

Am 24.2.2014 haben sich Deutschland und Israel anlässlich anlässlich der Regierungskonsultationen auf ein Working Holiday Visa-Programm geeinigt. Seit dem 29.02.2016 ist das Programm bereits schon wirksam!

THEMEN DIESER SEITE:

>> Übersichtstabelle aller Working-Holiday-Visa

Voraussetzungen für die Erteilung des Visums

Alter: 18 bis 30 Jahre

Bei der Beantragung des Working-Holiday-Visums für Israel musst du zwischen 18 und 30 Jahre alt sein.

Gültiger Reisepass

Für die Beantragung des Working-Holiday-Visums benötigst du in jedem Fall einen (ab Ausreisedatum) länger als 18 Monate gültigen Reisepass.

Rückflugticket

Jeder Teilnehmer am WHV-Programm muss im Besitz eines Rückflugtickets sein (veränderbare Flugzeiten möglich).

Finanzielle Mittel

Du musst außerdem nachweisen, dass du dich während der ersten drei Monate – bzw. während der Anfangszeit – in Israel ohne zusätzliche Unterstützung finanzieren kannst.

Krankenversicherung

… wie der Nachweis einer ebenfalls umfassenden Krankenversicherung für den gesamten Working-Holiday-Aufenthalt.

Gesundheit

Für eine Teilnahme am israelischen Working-Holiday-Programm musst du einen guten allgemeinen Gesundheitszustand haben. Dabei gilt es auch, für das Visum vorgeschriebene gesundheitliche Voraussetzungen zu erfüllen (keine HIV, Hepatitis und Tuberkulose-Erkrankungen)

Weitere wichtige Infos zum Visum

  • Im Laufe eines Jahres (maximale Aufenthaltszeit) dürfen Working-Holiday-Maker in Israel bis zu sechs Monate arbeiten. Der Arbeitgeber muss jedoch nach spätestens drei Monaten gewechselt werden.
  • Es ist nicht möglich, Familienangehörige mitzunehmen, auch keine (eigenen) Kinder.
  • Das Working-Holiday-Visum für Israel kannst du nur einmal im Leben beantragen.
  • Grundsätzlich kann das Visum nach Ablauf der 12 Monate auch nicht verlängert werden. Solltest du jedoch im Rahmen deines Aufenthaltes eine Arbeitsstelle  finden, hast du gegebenenfalls  die Möglichkeit dein Working-Holiday-Visum bei der Ausländerbehörde vor Ort umwandeln zu lassen.
  • Du musst den anfallenden Gebühren in Höhe von 42 € zustimmen.

Working-Holiday-Visum für Israel beantragen

Wenn du als deutscher Staatsbürger am israelischen Working-Holiday-Programm teilnehmen willst, wird dir ein so genanntes „Israeli B1 General Visa“ ausgestellt. Dieses erlaubt dir Israel im Rahmen eines Ferienarbeitsaufenthaltes  frei zu bereisen und dort zu arbeiten. Auf Wunsch ist die Ausstellung eines „multiple visa“ möglich. Dies erlaubt die wiederholte Einreise nach Israel.

Erforderliche Unterlagen

Antragsformular

Das Antragsformular für das Working-Holiday-Visum muss ausgefüllt und unterschrieben an die zuständige israelische Botschaft gesendet werden.

Passfoto

Dem Antragsformular muss ein aktuelles Passfoto (5 x 5c m) beigelegt werden.

Original-Reisepass

Dein Original-Reisepasses. Der Pass muss in jedem Fall eine Mindestgültigkeit von 18 Monaten ab Einreisetag besitzen

Polizeiliches Führungszeugnis

Das polizeiliche Führungszeugnis sollte im Idealfall keine Einträge haben (bei Einträgen erfolgt eine Prüfung) und darf nicht älter sein als drei Monate. Es muss mit Apostille beglaubigt sein.

Ärztliches Gesundheitszeugnis

Für den Visums-Antrag brauchst du außerdem ein aussagekräftiges und offizielles Gesundheitszeugnis mit Bluttest (inkl. Tests auf HIV, Hepatitis und Tuberkulose). Auf der Internetseite der Israelischen Botschaft in Berlin kannst dafür dieses medizinische Formular herunterladen.

Nachweis finanzieller Mittel

Zur Beantragung müssen Unterlagen eingereicht werden, die ausreichend finanzielle Mittel nachweisen, um den Working-Holiday-Aufenthalt in Israel während der ersten Monate zu ermöglichen. Dafür benötigst du deine vollständigen Kontoauszüge der letzten drei Monate. Es wird allerdings kein genauer Betrag angegeben, den du vorweisen musst.

Krankenvericherung

Nachweis einer Auslands-Krankenversicherung, die für ein Jahr gültig ist.

Überweisungsbeleg

Einzahlungsbeleg der Visagebühr in Höhe von 21 € (Stand 2018).

Ablauf der Visa-Beantragung

Antragstellung

Deutsche Staatsangehörige müssen sich zur Antragstellung des Working-Holiday-Visums an die israelische Botschaft in Berlin wenden. Wenn du alle nötigen Unterlagen beisammen hast, musst du das Visum im zuständigen Konsulat in Berlin persönlich beantragen. Die Bearbeitung des Visa-Antrags erfolgt nur dann, wenn alle Dokumente vollständig und im Original vorliegen.

Bearbeitungszeit

Die Bearbeitungszeit dauert in der Regel 5-10 Arbeitsstage.

Bestätigung des Visums

Nach einer positiven Entscheidung über den Antrag kann der Pass mit Visum persönlich abgeholt werden oder auch mit der Post versandt werden. Dies sollte beim Einreichen des Visumsantrags abgeklärt werden.

Visum für Praktikum & Freiwilligenarbeit Israel

Das israelische Ferienarbeitsaufenthalts-Visum kannst du nicht nur für Working Holidays  bzw. Work and Travel nutzen. Du kannst damit zum Beispiel auch ein Praktikum machen oder ein Freiwilliges Soziales Jahr leisten, also Freiwilligenarbeit ohne Vergütung.

Weitere Informationen zum Israel-Visum

Adresse der israelischen Botschaft in Berlin

Botschaft des Staates Israel in Berlin (Konsulat)

Auguste-Viktoria-Str. 74-76

14193 Berlin

Tel:  030 – 8904 5511

Fax: (0)30 – 8904 5309

Sprechzeiten per Telefon: Mo – Do von  14 bis 16 Uhr

eMail: botschaft@israel.de

Die wichtigsten Schritte zu deinem Work and Travel-Abenteuer

Schritt 1

Working-Holiday-Visum beantragen

Working-Holiday-Visum beantragen

Das Working-Holiday-Visum ist deine Eintrittskarte in Länder wie Australien, Neuseeland, Kanada, Japan oder Chile, um in diesen für 12 Monate reisen und arbeiten zu dürfen. Für einige Länder (Australien, Neuseeland) ist die Beantragung relativ unkompliziert, für andere Länder (Kanada, Japan) steht dir hingegen ein nicht ganz einfaches Antragsverfahren bevor. >>..Weiterlesen

Schritt 2

Den passenden Flug finden

Den passenden Flug finden

Der Flug ist einer der größten Kostenpunkte deines Work and Travel-Trips und somit natürlich auch ein überaus wichtiger Planungsschritt. Besonders beliebt bei Work and Travellern sind die sogenannten Open-Return-Tickets mit einem flexiblen Rückflugtermin. Bei diesen Tickets wird das Rückflug-Datum entweder offen gelassen oder du kannst es später kostenlos umbuchen. >>..Weiterlesen

Schritt 3

Auslandskreditkarte beantragen

Auslandskreditkarte beantragen

Bei einem längeren Auslandsaufenthalt kann man auf eine eigene Kreditkarte nicht verzichten. Auch wenn du bisher sehr gut ohne ausgekommen bist, solltest du dir für deinen Work and Travel-Aufenthalt unbedingt eine eigene Kreditkarte zulegen, damit du im Ausland kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst. Die Beantragung ist ebenso kostenlos. >>..Weiterlesen

Schritt 4

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auf eine Auslandskrankenversicherung darfst du bei einem Work and Travel-Aufenthalt auf keinen Fall verzichten. Der Abschluss einer solchen Versicherung ist eine Voraussetzung, um überhaupt mit dem Working-Holiday-Visum in dein Zielland einreisen zu dürfen. Das ist gut so, denn die deutsche Krankenversicherung kommt nicht für die Kosten eines Arzt- oder Krankenhausbesuchs..Weiterlesen

Schritt 5

Rucksack und Backpacking-Equipment

Rucksack und Backpacking-Equipment

Das wichtigste Utensil eines Work and Travellers ist natürlich der Backpack. Als dein ständiger Begleiter wird er dir auf deiner Reise treue Dienste leisten. Wir haben unsere User gefragt, wie der optimale Rucksack für einen aussehen würde und nach diesen Vorgaben den „Work and Traveller“-Rucksack für Frauen und Männer entwickelt...Weiterlesen

Work and Travel-Planungstools