Working Holidays in Chile mit dem Touristenvisum

/Working Holidays in Chile mit dem Touristenvisum
Working Holidays in Chile mit dem Touristenvisum2019-01-16T11:13:12+00:00

Das südamerikanische Chile ist ein echter Geheimtipp für Work-and-Travel. Mittlerweile sind viele junge Leute im Land unterwegs und arbeiten beispielsweise auf einer der vielen Farmen. Damit auf der Reise alles glatt geht, ist das richtige Visum notwendig. Unter Umständen ist dabei ein Touristenvisum für Chile bei einem Work-and-Travel-Aufenthalt die richtige Wahl.

Reisen in Chile

Chile ist aufgrund seiner geographischen Nord-Süd-Ausdehnung unglaublich vielseitig. Bei Touren durch das Land trifft man so auf Wüsten und Gletscher, Strände und Hochgebirge, die lebendige Hauptstadt Santiago de Chile oder die Einsamkeit und Ruhe in der Natur. Chile ist daher besonders bei Individualreisenden und Naturliebhabern beliebt. Und auch bei immer mehr Work-and-Travel-Reisenden. Chile ist eines der am höchsten entwickelten Länder in Südamerika.

Work and Travel in Chile

Die Tätigkeiten bei einem Work-and-Travel-Aufenthalt in Chile sind vielfältig. Im sozialen Bereich gibt es beispielsweise viele Stellen als Lehrer. Diese sind manchmal auch mit einem Spanisch-Kurs für die Teilnehmer kombiniert.

Weiterhin sind auch Farmstays, also das Arbeiten auf einer Farm, sehr weit verbreitet. In Chile gibt es besonders viele Pferdefarmen. Eine solche Arbeit ist genau das richtige für alle, die gerne im Freien arbeiten und in der Natur unterwegs sind.

>> Farmarbeits-Programme für Chile

Auch ein Aufenthalt für ein Praktikum in Chile ist möglich. Das Land verfügt über eine für südamerikanische Verhältnisse gut entwickelte Wirtschaft. Stellen für Praktikanten werden beispielsweise im Tourismus ausgeschrieben.

>> Jobs in Chile im Tourismusbereich

Die Republik Chile bietet eine Reihe von unterschiedlichen Visa an. Jedes dieser Visa ist für eine andere Personengruppe gedacht und gewährt dem Reisenden verschiedene Rechte bei seinem Aufenthalt in Chile. Das Touristenvisum ist dabei in einigen Fällen auch für einen Working Holiday Aufenthalt geeignet.

Unsere Programm-Tipps für Chile

Du möchtest als Work & Traveller Chile erleben, weißt aber noch nicht genau, wie du alles planen und organisieren sollst? Um ein bisschen Struktur in deine Vorbereitung und die Planungsschritte zu bringen, gibt es verschiedene Work & Travel Programme, die dir die Organisation abnehmen. Diese Programme, auch Starter – und Full Packages genannt, gibt es mit unterschiedlichen Leistungen und von verschiedenen Organisationen. Hier findet jeder genau das, was er benötigt.

Alle Work & Travel Packages für Chile:

Work and Travel-Jobs in Chile

Work and Travel-Jobs in Chile

Starte dein Work and Travel Abenteuer in Chile mit Job-Möglichkeiten in verschiedenen Bereichen. Du tauchst in die faszinierende Kultur Südamerikas ein und lernst Land und Leute hautnah kennen, von einer ganz anderen Seite als der normale Tourist.

>> Hier findest du alle Infos <<

Arbeiten in Chile mit dem Touristenvisum

Wie der Name schon sagt, ist das Touristenvisum grundsätzlich dazu gedacht, in Chile Urlaub zu machen. Allerdings ist es manchmal auch die richtige Wahl für einen Work-and-Travel-Trip. Bedingung hierfür ist allerdings, dass in den Work-and-Travel Jobs kein Geld verdient wird. Stattdessen wird die Arbeit im Gegenzug für Unterkunft und Verpflegung geleistet.

Das ist zum Beispiel im Bereich der Farmstays verbreitet. Im Gegenzug für die Hilfe bei der Arbeit auf der Farm wird Kost und Logis gewährt. Sobald allerdings Geld gezahlt wird, ist ein Touristenvisum nicht mehr ausreichend. In einem solchen Fall ist ein Working-Holiday-Visum notwendig.

Voraussetzungen für das Touristenvisum in Chile

Für Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland muss ein Touristenvisum nicht im Voraus beantragt werden. Stattdessen erhält man direkt bei der Einreise nach Chile die sogenannte „Tarjeta de Turismo“, die Touristenkarte. Mit dieser ist ein Aufenthalt im Land von bis zu 90 Tagen innerhalb von sechs Monaten möglich. Für die Einreise ist ein Reisepass erforderlich, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. Ein Personalausweis ist nicht ausreichend! Die Touristenkarte muss unbedingt bis zur Ausreise aufgehoben werden! Bei einem Verlust sollte unverzüglich die Polizei benachrichtigt werden, damit eine Ersatzkarte ausgestellt werden kann.

Nach den 90 Tagen kann eine Verlängerung um weitere 90 Tage beantragt werden. Dies kostet 100 US-Dollar.

Es kann vorkommen, dass bei der Einreise nach Chile mit der Touristenkarte direkt am Flughafen der Nachweis für die spätere Ausreise oder auch über ausreichende finanzielle Mittel für den eigenen Aufenthalt zu erbringen ist. Dies erfolgt beispielsweise über ein Rückflugticket und einen Kontoauszug.

Die Beantragung des chilenischen Touristenvisums

Das Touristenvisum muss für Staatsangehörige der Bundesrepublik Deutschland nicht vor der Reise beantragt werden. Stattdessen wird bei der Einreise nach Chile eine Touristenkarte ausgestellt.

Weitere Informationen im Netz

Die wichtigsten Schritte zu deinem Work and Travel-Abenteuer

Schritt 1

Working-Holiday-Visum beantragen

Working-Holiday-Visum beantragen

Das Working-Holiday-Visum ist deine Eintrittskarte in Länder wie Australien, Neuseeland, Kanada, Japan oder Chile, um in diesen für 12 Monate reisen und arbeiten zu dürfen. Für einige Länder (Australien, Neuseeland) ist die Beantragung relativ unkompliziert, für andere Länder (Kanada, Japan) steht dir hingegen ein nicht ganz einfaches Antragsverfahren bevor. >>..Weiterlesen

Schritt 2

Den passenden Flug finden

Den passenden Flug finden

Der Flug ist einer der größten Kostenpunkte deines Work and Travel-Trips und somit natürlich auch ein überaus wichtiger Planungsschritt. Besonders beliebt bei Work and Travellern sind die sogenannten Open-Return-Tickets mit einem flexiblen Rückflugtermin. Bei diesen Tickets wird das Rückflug-Datum entweder offen gelassen oder du kannst es später kostenlos umbuchen. >>..Weiterlesen

Schritt 3

Auslandskreditkarte beantragen

Auslandskreditkarte beantragen

Bei einem längeren Auslandsaufenthalt kann man auf eine eigene Kreditkarte nicht verzichten. Auch wenn du bisher sehr gut ohne ausgekommen bist, solltest du dir für deinen Work and Travel-Aufenthalt unbedingt eine eigene Kreditkarte zulegen, damit du im Ausland kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst. Die Beantragung ist ebenso kostenlos. >>..Weiterlesen

Schritt 4

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auf eine Auslandskrankenversicherung darfst du bei einem Work and Travel-Aufenthalt auf keinen Fall verzichten. Der Abschluss einer solchen Versicherung ist eine Voraussetzung, um überhaupt mit dem Working-Holiday-Visum in dein Zielland einreisen zu dürfen. Das ist gut so, denn die deutsche Krankenversicherung kommt nicht für die Kosten eines Arzt- oder Krankenhausbesuchs..Weiterlesen

Schritt 5

Rucksack und Backpacking-Equipment

Rucksack und Backpacking-Equipment

Das wichtigste Utensil eines Work and Travellers ist natürlich der Backpack. Als dein ständiger Begleiter wird er dir auf deiner Reise treue Dienste leisten. Wir haben unsere User gefragt, wie der optimale Rucksack für einen aussehen würde und nach diesen Vorgaben den „Work and Traveller“-Rucksack für Frauen und Männer entwickelt...Weiterlesen

Work and Travel-Planungstools