YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du fragst dich, wie man das Working-Holiday-Visum für Neuseeland beantragen kann? Mit unserem Guide ist der Weg zu deinem Visum ein Kinderspiel. Folge einfach den einzelnen Schritten des Guides, um in kürzester Zeit dein Visum zu beantragen. So kannst du dich schon bald in dein Neuseeland-Abenteuer stürzen!

Bevor es los geht

Um dein Working Holiday Visum für Neuseeland beantragen zu können, solltest du zuvor sicherstellen, dass du die nötigen Voraussetzungen dafür erfüllst. Du benötigst:

  • Einen gültigen Reisepass, der zum Zeitpunkt der Einreise nach Neuseeland noch mindestens 15 Monate gültig ist.
  • Eine gültige Kreditkarte (Visa oder Mastercard), um das Visum bezahlen können. Die Gebühren betragen derzeit 208 NZD, umgerechnet ca. 130 Euro.

>> WHV.de-Tipp: Hier findest du die ideale Kreditkarte für deine Working-Holidays

Lies dir zudem unsere Informationsseite zum Working Holiday Visum für Neuseeland durch, um bereits einige eventuelle Fragen zu klären. Und dann solltest du auch bereits optimal vorbereitet sein, um mit dem Antrag deines Visums zu beginnen.

Nur hier: Work & Travel-Starterkit (>230 Euro) geschenkt!

Das Working Holiday Visum ist zweifellos deine Eintrittskarte zu deinem Work & Travel-Abenteuer in Australien, Neuseeland oder Kanada! ABER: Damit dein Work & Travel auch wirklich die beste Aus(lands)zeit deines Lebens wird, haben wir ein Orga-Paket für dich entwickelt, welches all das enthält, was dir bei der Planung & Umsetzung deines Work & Travel-Trips in jeder Phase und bei jeder Frage zur Seite steht – quasi mit Gelingensgarantie!

So sicherst du dir das Work and Travel-Starterkit

Ausgesuchte Programm-Angebote

Du suchst nach einem geeigneten Work & Travel Programm für Neuseeland? Dann findest du hier Angebote von verschiedenen Veranstaltern und Organisationen!

>> Work & Travel Programme für Neuseeland

Hinweis: Die Screens sind leider nicht mehr im aktuellen Design der neuseeländischen Government-Seite, da diese vor kurzem neu aufgesetzt wurde. Die einzelnen Schritte sind aber weiterhin nahezu identisch.


Schritt 1

Zunächst musst du dich auf der Website der neuseeländischen Einwanderungsbehörde registrieren. Folge dazu am besten dem untenstehenden Link:

zur Website

Dort musst du nun auf „create an account“ klicken.

Register


Schritt 2

Es sollte sich nun ein neues Browserfenster öffnen. Auf dieser Seite musst du nun deine persönlichen Daten in die entsprechenden Felder eintragen, um deinen Registrierung durchzuführen.

Register details

Anschließend klickst du auf „Register“ unten rechts. Kurze Zeit später solltest du eine E-Mail erhalten, die deine Registrierung bestätigt.


Schritt 3

Nun kannst du wieder zur Login-Seite zurückkehren:

zum Login

Hier loggst du dich nun mit deinem Benutzernamen und Passwort ein.

Login


Schritt 4

Du solltest nun eingeloggt sein. Auf der linken Seite findest du unter „Online Services“ den Link „Working Holiday“. Klicke darauf, um ein neues Fenster zu öffnen.

Online Services

Auf der neu geöffneten Seite wählst du nun unten dein Heimatland aus und klickst auf „OK“. Auf der nächsten Seite musst du dann nur noch auf „Apply Now“ klicken, um die Beantragung zu beginnen.


Schritt 5

Auf der nächsten Seite musst du nun einige Daten eintragen und Fragen zu deiner Person beantworten. Nimm dir Zeit für das Ausfüllen der Formulare und nutze den „Save“-Button, um deinen Fortschritt nach jedem Abschnitt zu speichern. Ein grüner Haken signalisiert dir, welchen Abschnitt du bereits vollständig ausgefüllt hast.

Beantragung


Schritt 6

Zunächst solltest du den Abschnitt „Personal“ ausfüllen. Beachte dabei, dass dieser untergliedert ist in die Bereich „Personal Details“, „Identification“ und „Occupation Details“.

Unter „Personal Details“ sollst du einige Angaben zu deiner Person machen, sowie deine Adresse und Kontaktdaten angeben.

Unter „Identificaton“ wirst du nach den Daten in deinem Reisepass sowie einem weiteren Ausweis-Dokument (z. B. Führerschein) gefragt. Achte darauf, dass du die Angaben genauso machst, wie sie im Reisepass stehen. Schaue vor allem bei der Eingabe der Reisepassnummer, dass diese immer nur die Zahl Null enthält, niemals den Buchstaben O. Solltest du versehentlich den Buchstaben O eingeben, kann dies dazu führen, dass dein Visum ungültig ist.

Passport Details

Die Felder zu „Occupation Details“ kannst du leer lassen. Wenn du aber bereits berufstätig bist, kannst du hier Angaben zu deinem Beruf machen. Klicke dazu am besten auf „full list“, um dir die Liste mit Jobs anzeigen zu lassen. Trage anschließend die zutreffendste Bezeichnung in die Felder ein und klicke auf „search“, um deinen Beruf auszuwählen.


Schritt 7

Als nächstes folgt der Abschnitt „Health“. Hier werden dir Fragen zu deinem Gesundheitszustand gestellt. So wirst du u.a. gefragt, ob du dich in den letzten fünf Jahre für drei Monate oder länger in einem oder mehreren Ländern mit hoher Tuberkulose-Gefahr aufgehalten hast. In diesem Fall muss vor der Einreise ein Tuberkulosetest bei einem von der Einwanderungsbehörde anerkannten Mediziner durchgeführt werden.

Gesundheit


Schritt 8

Im Abschnitt „Character“ musst du Angaben dazu machen, ob du in der Vergangenheit straffällig geworden oder eines Landes verwiesen wurdest. Mache hier auf jeden Fall wahrheitsgemäße Angaben, bedenke aber, dass bei schwerwiegenden Vergehen das Visum dir verwehrt werden kann.

Polizeiliche Details


Schritt 9

Schließlich musst du unter „Working Holiday Specific“ Angaben zu deiner Einreise machen und angeben, ob du dich schon einmal um ein Visum für Neuseeland beworben hast. Beachte hierbei, dass das Working-Holiday-Visum für Neuseeland nur einmal im Leben in Anspruch genommen werden kann.

Working Holiday Specific

Zudem wirst du gefragt, ob du über genügend finanzielle Mittel verfügst, um deine Lebenshaltenskosten in Neuseeland zu decken. Dazu musst du einen Nachweis von Geldmitteln in Höhe von mindestens 4.200 NZD (ca. 2.760 Euro) bei der Einreise vorlegen. Dazu können Reiseschecks, ein Kreditbrief deiner Bank oder ein Kontoauszug von einem unter deinem Namen geführten Konto bei einer deutschen oder neuseeländischen Bank verwendet werden. Zusätzlich ist bei der Einreise der Nachweis eines Rückflugtickets oder genügend finanzieller Mittel, um dieses zu bezahlen, zu erbringen.


Schritt 10

Lies dir nochmal deine Angaben genau durch, wenn du alles ausgefüllt hast. Anschließend klickst du auf den „Submit“-Button, um auf die nächste Seite zu gelangen. Hier findest du einige Hinweise, die du dir durchlesen solltest. Wenn du in allen Kästchen ein Häkchen gesetzt hast, klickst du auch hier auf den „Submit“-Button, um die Beantragung abzuschließen.

Hinweise


Schritt 11

Und schon bist du fast fertig. Jetzt musst du nur noch die Gebühren für das Visum bezahlen, damit es dir ausgestellt werden kann. Du kannst entweder sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt bezahlen, da deine Beantragung auf jeden Fall gespeichert bleibt.

Visum bezahlen

Beachte dabei, dass du zum jetzigen Zeitpunkt nur mit einer Visa oder Mastercard bezahlen kannst! Um den Bezahlvorgang durchzuführen, klicke auf „Pay Now“. Auf der nächsten Seite gelangst du durch einen Klick auf „secure payment site“ zur eigentlichen Bezahlseite.


Schritt 12

Auf der Bezahlseite musst du zunächst den „Payer Name“ eintragen, also den Namen der Person, die mit der Kreditkarte die Gebühren für das Visum bezahlt. Zur Bestätigung klickst du auf „OK“.

Kreditkartentyp

Auf der nächsten Seite klickst du auf die Art von Kreditkarte, mit der du bezahlen willst, um zum Bezahlformular zu gelangen.

>> Hier findest du die ideale Kreditkarte für deine Working-Holidays


Schritt 13

Nun musst du nur noch deine Kreditkartennummer, das Gültigkeitsdatum und die Sicherheitsnummer angeben. Die Sicherheitsnummer besteht aus den letzten drei Ziffern auf der Rückseite der Kreditkarte.

Kreditkartendaten

Anschließend klickst du auf „Pay Now“, um den Bezahlvorgang abzuschließen.

Wir wünschen eine gute Reise!

Hast du alle Schritte richtig befolgt und dein Working Holiday Visum erfolgreich beantragt und bezahlt, solltest du es bereits nach einer Woche die Bestätigung mit dem e-Visum erhalten.

Wir hoffen, dass dir unser Guide auf dem Weg zum Working Holiday Visum eine Hilfe sein konnte. Wenn du mehr Infos zum Working Holiday Visum, Work & Travel oder Neuseeland allgemein suchst, um dich perfekt auf deine Reise vorzubereiten, empfehlen wir dir, dich hier auf Working-holiday-visum.de oder auf Auslandsjob.de umzuschauen.

Ähnliche Seiten, die ebenfalls interessant sein könnten:

Smartes Arrival Package für Neuseeland

Das Neuseeland Arrival Starterpaket in Auckland sichert dir den perfekten Start in dein Work and Travel Abenteuer und das auch für den kleinen Geldbeutel. Dieses Package ist bei Backpackern besonders beliebt, da du sowohl vorab als auch in den ersten Tagen vor Ort die optimale Betreuung erhältst.

Am Strand von Neuseeland

Alle Infos zum Arrival-Package

Die wichtigsten Schritte zu deinem Work and Travel-Abenteuer

Schritt 1

Working-Holiday-Visum beantragen

Working-Holiday-Visum beantragen

Das Working-Holiday-Visum ist deine Eintrittskarte in Länder wie Australien, Neuseeland, Kanada, Japan oder Chile, um in diesen für 12 Monate reisen und arbeiten zu dürfen. Für einige Länder (Australien, Neuseeland) ist die Beantragung relativ unkompliziert, für andere Länder (Kanada, Japan) steht dir hingegen ein nicht ganz einfaches Antragsverfahren bevor. >>..Weiterlesen

Schritt 2

Den passenden Flug finden

Den passenden Flug finden

Der Flug ist einer der größten Kostenpunkte deines Work and Travel-Trips und somit natürlich auch ein überaus wichtiger Planungsschritt. Besonders beliebt bei Work and Travellern sind die sogenannten Open-Return-Tickets mit einem flexiblen Rückflugtermin. Bei diesen Tickets wird das Rückflug-Datum entweder offen gelassen oder du kannst es später kostenlos umbuchen. >>..Weiterlesen

Schritt 3

Auslandskreditkarte beantragen

Auslandskreditkarte beantragen

Bei einem längeren Auslandsaufenthalt kann man auf eine eigene Kreditkarte nicht verzichten. Auch wenn du bisher sehr gut ohne ausgekommen bist, solltest du dir für deinen Work and Travel-Aufenthalt unbedingt eine eigene Kreditkarte zulegen, damit du im Ausland kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst. Die Beantragung ist ebenso kostenlos. >>..Weiterlesen

Schritt 4

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auf eine Auslandskrankenversicherung darfst du bei einem Work and Travel-Aufenthalt auf keinen Fall verzichten. Der Abschluss einer solchen Versicherung ist eine Voraussetzung, um überhaupt mit dem Working-Holiday-Visum in dein Zielland einreisen zu dürfen. Das ist gut so, denn die deutsche Krankenversicherung kommt nicht für die Kosten eines Arzt- oder Krankenhausbesuchs..Weiterlesen

Schritt 5

Rucksack und Backpacking-Equipment

Rucksack und Backpacking-Equipment

Das wichtigste Utensil eines Work and Travellers ist natürlich der Backpack. Als dein ständiger Begleiter wird er dir auf deiner Reise treue Dienste leisten. Wir haben unsere User gefragt, wie der optimale Rucksack für einen aussehen würde und nach diesen Vorgaben den „Work and Traveller“-Rucksack für Frauen und Männer entwickelt...Weiterlesen

Work and Travel-Planungstools

Jetzt deinen Work and Travel-Aufenthalt selbst organisieren

Melde dich kostenlos zu unserem 12-Schritte-Tutorial an und spare Geld, Zeit und Nerven!

Als Bonus erhältst du unter anderem unseren ausführlichen Spar-Guide mit allen wichtigen Tipps und Tricks, wie du am meisten aus deinem Geld beim Work and Travel rausholen kannst.

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.