fbpx

Fragen & Antworten zu dem Working-Holiday-Visum für Neuseeland

Fragen & Antworten zu dem Working-Holiday-Visum für Neuseeland2019-07-05T15:38:19+02:00

Welche Voraussetzungen muss ich für das WHV Neuseeland erfüllen2018-10-21T17:29:32+02:00

Folgende Voraussetzungen musst du erfüllen, um ein WHV für Neuseeland zu beantragen:

  • Du bist bei der Beantragung mindestens 18 Jahre, aber nicht älter als 30 Jahre
  • Du besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft oder die eines anderen Landes, das ein Working-Holiday-Abkommen mit Neuseeland geschlossen hat (z.B. Österreich)
  • Der Reisepass muss über die gesamte Aufenthaltsdauer hinweg plus drei weitere Monate gültig sein, zum Zeitpunkt der Einreise sollte er also noch 15 Monate gültig sein
  • Du besitzt finanzielle Rücklagen in Höhe von 4.200 neuseeländischen Dollar (derzeit rund 2700 Euro) und kannst dies bei der Einreise ggf. nachweisen
  • Du besitzt ein Rückflugticket bzw. zusätzliche finanzielle Mittel für ein Rückflugticket (zusätzlich zu den 4.200 NZ$)
  • Du schließt einen umfangreichen Krankenversicherungsschutz für deinen gesamten Neuseelandaufenthalt ab
  • Du bist nicht vorbestraft und gesundheitlich in gutem Zustand
  • Du reist ohne Kinder oder andere unterhaltsberechtigte Familienangehörige nach Neuseeland
  • Du beantragst das WHV für Neuseeland zum ersten Mal in deinem Leben

>> Hier findest du die ideale Auslandskrankenversicherung für deine Working Holidays

Welche Nationalitäten können ein WHV für Neuseeland beantragen?2018-10-21T17:29:25+02:00

Derzeit haben 38 Staaten ein Working Holiday-Abkommen mit Neuseeland, nämlich Argentinien, Belgien, Brasilien, Chile, China, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Korea, Lettland, Malaysia, Malta, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Österreich, Peru, Polen, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Taiwan, Thailand, Tschechien, die Türkei, Uruguay und die USA.

Wie viel kostet das WHV für Neuseeland?2018-10-21T17:29:17+02:00

Das WHV für Neuseeland kostet derzeit 208 neuseeländische Dollar, also knapp 130 Euro. (Februar 2016) Den aktuellen Preis erfährst du immer am besten auf der Webseite der neuseeländischen Botschaftbzw. der neuseeländischen Immigrationsbehörde.

Ist das Kontingent an WHV für Neuseeland begrenzt?2018-10-21T17:29:09+02:00

Das Kontingent an Working-Holiday-Visa ist für deutsche Staatsbürger nicht begrenzt. Das bedeutet, dass jeder, der sich für ein WHV bewirbt und die Bedingungen erfüllt, auch mit Sicherheit ein WHV bekommt. Für Österreicher, die seit Kurzem auch ein WHV für Neuseeland beantragen können, ist das Kontingent bisher noch auf 100 Visa pro Jahr begrenzt. Hier gilt das Prinzip „first come, first serve“. Österreicher müssen mit der Bewerbung also besonders schnell sein.

Wie beantrage ich das WHV für Neuseeland?2018-10-21T17:33:24+02:00

Das WHV für Neuseeland kann man ausschließlich online auf der Webseite der neuseeländischen Immigrationsbehörde beantragen. Dort legt man einen Account an und füllt das Antragsformular auf Englisch aus. Zur Identifikation müssen die Daten des Reisepasses sowie eines zweiten Dokumentes, z.B. Personalausweis oder Führerschein, angegeben werden. Der Reisepass muss am Tag der geplanten Einreise noch mindestens 15 Monate gültig sein. Es werden Daten zur Person, dem gesundheitlichen Zustand und beruflichen Qualifikationen abgefragt. Im Anschluss muss die Visumsgebühr in Höhe von etwa 165 NZ$ mit einer Kreditkarte (Visa oder Mastercard) beglichen werden. Während der Bearbeitungszeit, kann man den Stand des Visumsantrags jederzeit online abfragen. In der Regel erhält man das WHV in Form eines eVisa schon wenige Tage später. Dieses sollte man vor der Abreise ausdrucken und bei der Einreise nach Neuseeland vorlegen.

>> Hier findest du die ideale Kreditkarte für deine Working-Holidays

Welche Unterlagen muss ich einreichen?2019-01-21T18:04:36+02:00

Bei der Beantragung des Visums müssen zunächst keine Unterlagen eingereicht werden. Erst bei der tatsächlichen Einreise nach Neuseeland können bestimmt Unterlagen bzw. Nachweise verlangt werden. Dazu zählen:

  • Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel in Höhe von mindestens 4.200 neuseeländische Dollar (z.B. Kontoauszug oder Reisechecks)
  • Das Rückflugticket bzw. finanzielle Mittel, um ein solches zu erwerben (zusätzlich zu den 4.200 NZ$)
  • Nachweis über die Auslandskrankenversicherung für die gesamte Aufenthaltsdauer
  • Der Reisepass, mit dem du dein WHV beantragst, sollte ab dem geplanten Einreisetermin noch mindestens 15 Monate gültig sein. Bei der Beantragung gibst du lediglich die Passnummer an.
  • Unter bestimmten Umständen müssen medizinische Unterlagen eingereicht werden, wenn es von den Behörden verlangt wird.

>> Hier findest du die ideale Versicherung für deine Working Holidays

Lohnt sich ein Visa-Service für die Beantragung das WHV Neuseeland?2019-08-27T10:04:45+02:00

Um Zeit, Mühe und Nerven zu sparen, kannst du einen Visa-Service mit der Beantragung deines WHV beauftragen. Die Vorteile: Dir unterläuft kein Fehler beim Ausfüllen des Antrags und du hast das WHV so gut wie sicher, wenn du alle Bedingungen erfüllst. Allerdings bringt ein Visa-Service natürlich zusätzliche Kosten mit sich. Wenn du das vermeiden willst, kannst du die Beantragung auch relativ unkompliziert selbst in die Hand nehmen. Dann solltest du aber so sorgfältig wie möglich vorgehen, da man die Visumsgebühr in Höhe von ca. 170 Euro nicht erstattet bekommt, wenn aus Versehen ein Fehler unterläuft. Du müsstest dann den Antrag erneut ausfüllen und auch die Visumsgebühr noch mal bezahlen.

Wann sollte ich das WHV für Neuseeland beantragen?2018-10-21T18:04:10+02:00

Das WHV Visum für Neuseeland beantragt man am besten so früh wie möglich, nämlich sobald man den festen Entschluss gefasst hat, zum Work & Travel nach Neuseeland zu gehen. Allerdings darf man es auch nicht zu früh beantragen: Zwischen der Visumsbestätigung und der Einreise nach Neuseeland darf nämlich nicht mehr als ein Jahr vergehen. Wenn man alle Bedingungen für das WHV erfüllt, wird dieses in der Regel schon wenige Tage nach dem Online-Antrag bestätigt. In Einzelfällen kann es allerdings auch länger dauern. Unter bestimmten Umständen müssen noch Unterlagen, beispielsweise medizinische Dokumente oder ein polizeiliches Führungszeugnis, nachgereicht werden.

Wie lang ist die Bearbeitungszeit für das WHV Neuseeland?2018-10-21T18:04:45+02:00

In der Regel wird das WHV wenige Tage nach dem Online-Antrag ausgestellt, wenn man alle Bedingungen erfüllt. In Einzelfällen kann die Bearbeitung länger dauern, wenn beispielsweise wichtige Dokumente nachgereicht werden müssen. Dauert die Bearbeitung länger als 14 Tage, erhältst du in der Regel eine Nachricht der neuseeländischen Behörde mit einer Information über die voraussichtliche Bearbeitungszeit. Außerdem kannst du in deinem Online-Account den Stand des Visumsantrags einsehen.

Kann ich das WHV beantragen, wenn ich schon in Neuseeland bin?2018-10-21T18:05:15+02:00

Im Gegensatz zu Australien kannst du das WHV für Neuseeland auch beantragen, wenn du schon dort bist. Unter Umständen musst du einige medizinische Tests machen, bevor du ein Visum bekommst.

Ab wann gilt mein WHV für Neuseeland?2018-10-21T18:05:59+02:00

Sobald du dein WHV für Neuseeland erhältst, hast du 365 Tage Zeit ins Land der Kiwis einzureisen. In der Bestätigungsmail der neuseeländischen Behörden ist der Zeitraum, indem du nach Neuseeland einreisen kannst, genau angegeben.

Kann ich Neuseeland zwischendurch verlassen?2018-10-21T18:06:34+02:00

Das Working-Holiday-Visum für Neuseeland ist ein Multiple-Entry-Visum. Du kannst das Land also jederzeit verlassen und später wieder mit deinem WHV einreisen, solange dieses gültig ist. Die Aufenthaltsdauer in Neuseeland verlängert sich dadurch allerdings nicht.

Wie viel Zeit bleibt mir, um nach Neuseeland einzureisen?2018-10-21T18:07:07+02:00

Ab dem Moment der Bestätigung deines WHV hast du genau ein Jahr Zeit, um nach Neuseeland einzureisen. In der Bestätigungsmail teilen dir die neuseeländischen Behörden genau mit, bis zu welchem Tag du nach Neuseeland einreisen kannst.

Kann ich mit dem WHV jeden Job in Neuseeland machen?2019-01-21T18:01:21+02:00

Im Gegensatz zu vielen anderen Working Holiday-Destinationen gibt es in Neuseeland kaum Einschränkungen beim Jobben. Prinzipiell kann man zwölf Monate (bei Verlängerung sogar 15 Monate) für den gleichen Arbeitgeber tätig sein. Auch Bildungs-, Hochschul- und Sprachkurse darf man in Neuseeland mit einem WHV bis zu sechs Monate besuchen. In Bezug auf die Branchen gibt es keine Einschränkung, allerdings braucht man in spezialisierten Branchen selbstverständlich entsprechende Qualifikationen und Berufserfahrung.

Kann ich das WHV für Neuseeland verlängern?2018-10-21T18:11:59+02:00

Das WHV für Neuseeland kann man unter bestimmten Umständen drei Monate verlängern, sodass ein Working Holiday-Aufenthalt von bis zu 15 Monaten in Neuseeland möglich ist. Damit die Verlängerung genehmigt wird, musst du nachweislich drei Monate als Erntehelfer bzw. in der Landwirtschaft in Neuseeland gearbeitet haben. Wichtig ist, dass du diese Tätigkeiten auch nachweisen kannst, beispielsweise durch Bescheinigungen deiner Arbeitgeber oder Gehaltsnachweise. Wenn du von Anfang an planst deinen Neuseelandaufenthalt zu verlängern, solltest du bei deinen Jobs immer genau prüfen, ob sie eine Verlängerung ermöglichen.

Gibt es ein zweites WHV für Neuseeland?2019-01-21T18:03:48+02:00

Das WHV für Neuseeland kann man nur einmal im Leben beantragen. Ein zweites WHV wie in Australien gibt es bisher nicht. Dafür besteht die Möglichkeit, das WHV um drei Monate zu verlängern, wenn man während des Work & Travel-Aufenthaltes mindestens drei Monate in der Landwirtschaft arbeitet.

Smartes Arrival Package für Neuseeland

Das Neuseeland Arrival Starterpaket in Auckland sichert dir den perfekten Start in dein Work and Travel Abenteuer und das auch für den kleinen Geldbeutel. Dieses Package ist bei Backpackern besonders beliebt, da du sowohl vorab als auch in den ersten Tagen vor Ort die optimale Betreuung erhältst.

Am Strand von Neuseeland

Alle Infos zum Arrival-Package

Die wichtigsten Schritte zu deinem Work and Travel-Abenteuer

Schritt 1

Working-Holiday-Visum beantragen

Working-Holiday-Visum beantragen

Das Working-Holiday-Visum ist deine Eintrittskarte in Länder wie Australien, Neuseeland, Kanada, Japan oder Chile, um in diesen für 12 Monate reisen und arbeiten zu dürfen. Für einige Länder (Australien, Neuseeland) ist die Beantragung relativ unkompliziert, für andere Länder (Kanada, Japan) steht dir hingegen ein nicht ganz einfaches Antragsverfahren bevor. >>..Weiterlesen

Schritt 2

Den passenden Flug finden

Den passenden Flug finden

Der Flug ist einer der größten Kostenpunkte deines Work and Travel-Trips und somit natürlich auch ein überaus wichtiger Planungsschritt. Besonders beliebt bei Work and Travellern sind die sogenannten Open-Return-Tickets mit einem flexiblen Rückflugtermin. Bei diesen Tickets wird das Rückflug-Datum entweder offen gelassen oder du kannst es später kostenlos umbuchen. >>..Weiterlesen

Schritt 3

Auslandskreditkarte beantragen

Auslandskreditkarte beantragen

Bei einem längeren Auslandsaufenthalt kann man auf eine eigene Kreditkarte nicht verzichten. Auch wenn du bisher sehr gut ohne ausgekommen bist, solltest du dir für deinen Work and Travel-Aufenthalt unbedingt eine eigene Kreditkarte zulegen, damit du im Ausland kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst. Die Beantragung ist ebenso kostenlos. >>..Weiterlesen

Schritt 4

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auf eine Auslandskrankenversicherung darfst du bei einem Work and Travel-Aufenthalt auf keinen Fall verzichten. Der Abschluss einer solchen Versicherung ist eine Voraussetzung, um überhaupt mit dem Working-Holiday-Visum in dein Zielland einreisen zu dürfen. Das ist gut so, denn die deutsche Krankenversicherung kommt nicht für die Kosten eines Arzt- oder Krankenhausbesuchs..Weiterlesen

Schritt 5

Rucksack und Backpacking-Equipment

Rucksack und Backpacking-Equipment

Das wichtigste Utensil eines Work and Travellers ist natürlich der Backpack. Als dein ständiger Begleiter wird er dir auf deiner Reise treue Dienste leisten. Wir haben unsere User gefragt, wie der optimale Rucksack für einen aussehen würde und nach diesen Vorgaben den „Work and Traveller“-Rucksack für Frauen und Männer entwickelt...Weiterlesen

Work and Travel-Planungstools

Jetzt deinen Work and Travel-Aufenthalt selbst organisieren

Melde dich kostenlos zu unserem 12-Schritte-Tutorial an und spare Geld, Zeit und Nerven!

Als Bonus erhältst du unter anderem unseren ausführlichen Spar-Guide mit allen wichtigen Tipps und Tricks, wie du am meisten aus deinem Geld beim Work and Travel rausholen kannst.

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

Hinterlasse einen Kommentar