Das Studentenvisum für Kanada

/Das Studentenvisum für Kanada
Das Studentenvisum für Kanada2019-01-14T10:02:08+00:00

Kanada, das Land mit den zwei Kultur- und Sprachräumen, zieht jedes Jahr aufs Neue junge Entdecker in den Bann: Reisende, Working Traveller, Freiwillige, Au-pairs, Farmarbeiter, aber auch Studenten. Mit einem Studium in Kanada lernst du die vielfältige Kultur der Kanadier im französisch- oder englischsprachigen Raum hautnah kennen. Um in Kanada länger als sechs Monate studieren zu dürfen, benötigst du allerdings ein Studentenvisum. Wie und wo du es beantragen kannst und was es noch zu beachten gibt, erfährst du hier.

THEMEN DIESER SEITE:

Ein Studium in Kanada

Jedes Jahr heißt Kanada 150.000 ausländische Schüler und Studenten an Bildungseinrichtungen im ganzen Land willkommen. Kanadische Universitäten und Colleges haben auf dem internationalen Parkett einen sehr guten Ruf und garantieren hohe Qualität in Forschung, Lehre und Ausbildung.

Für einen Studienkurs, der weniger als sechs Monate dauert, benötigst du keine Studienerlaubnis. Für alle länger als sechs Monate dauernden Studienaufenthalte ist hingegen ein Studentenvisum (je nach Region auch „study permit“ bzw. „permis d’études“ genannt) erforderlich.

Die Electronic Travel Authorization (eTA) wird automatisch mit dem Studentenvisum ausgestellt.

Voraussetzungen für das kanadische Studentenvisum

Für alle länger als sechs Monate dauernde Studienkurse in Kanada ist ein Studentenvisum notwendig. Alle Hochschulkurse und Berufsbildungskurse (z.B. Computer- und Businesskurse) unter sechs Monaten Kursdauer dürfen mit einem Touristenvisum für Kanada besucht werden.

Für die Beantragung eines Studentenvisums musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Zulassung an einer kanadischen Hochschule oder einer anderen Bildungseinrichtung als Vollzeit-Student. Die kanadische Botschaft kann Ihnen nicht bei der Suche nach einer geeigneten Hochschule behilflich sein.
  • Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel zur Deckung der Studiengebühren, Lebenshaltungskosten und Rückflugticket, ggf. über die Vorlage eines aktuellen Kontoauszuges mit Bankstempel.
  • Wenn du an einer Bildungseinrichtung in der Provinz Québec (z.B. in den Städten Montréal, Québec oder Laval) studieren möchtest, benötigst du neben der Erlaubnis der kanadischen Regierung auch die Zustimmung der Provinzbehörde. Als Student aus dem Ausland musst du ein „Certificat d’acceptation du Québec“ (CAQ) einholen, das vom Einwanderungsministerium der Provinz Québec ausgestellt wird.
  • Wenn du älter als 18 Jahre bist, benötigst du ein polizeiliches Führungszeugnis von jedem Land, in dem du seit deiner Volljährigkeit länger als 6 Monate gelebt haben.

Die Beantragung des Studentenvisums für Kanada

Alle erforderlichen Unterlagen und Hinweise für die Beantragung eines Studentenvisums für Kanada findest du im Internet auf den Seiten der kanadischen Botschaft.

Die Beantragung an sich erfolgt online über das VAC (Visa Application Centre) in Düsseldorf, bzw. schriftlich über die kanadische Botschaft in Wien. Es wird empfohlen, den Visumsantrag spätestens vier Wochen vor der geplanten Einreise nach Kanada einzureichen.

Antragsunterlagen

Unterlagen, die zur Beantragung eines Visums beigelegt werden müssen, kannst du dieser Checkliste entnehmen:

  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular IMM 1294
  • Eine Kopie des Reisepasses (der für die gesamte Aufenthaltsdauer + weitere sechs Monate gültig sein muss)
  • Zwei neue Passfotos (bitte auf der Rückseite mit Namen und Geburtsdatum versehen)
  • Eine Kopie der Zulassung einer kanadischen Bildungseinrichtung
  • Nachweis, dass die CAN5-Bearbeitungsgebühr bezahlt wurde (150,- CAD ≃ 100,- EUR). Hinzu kommt seit September 2018 eine weitere Bearbeitungsgebühr von 85,- CAD (≃ 57,- EUR) für die Aufnahme biometrischer Daten (Fingerabdrücke) im nächsten VAC.
  • Nachweis finanzieller Mittel, um deine Lebensunterhaltes während des Aufenthalts in Kanada zu bestreiten, z.B. ein Schreiben deiner Bank oder eine Kostenübernahmeerklärung deiner Eltern (für Kursgebühren, Unterkunft, Versicherungen, Rückreise o.ä.).
  • Gesundheitszeugnis (falls erforderlich – hier findest du die >> Voraussetzungen)
  • Sofern die Bewerbung nicht online erfolgt: Einen an dich adressierten und frankierten (1,45 EUR) Rückumschlag
  • Annahmebescheinigung der Provinz Québec (CAQ) für Studenten an Studieneinrichtungen im Québec
  • Custodianship Declaration und Letter of Parental Consent für Austauschschüler (unter 18)

Bearbeitungsgebühren

Die Bearbeitungsgebühr wird nicht zurückerstattet, unabhängig davon, wie über den Visumsantrag entschieden wird! Sende die Gebühr über eine Banküberweisung oder über einen bankbestätigten Scheck (Englisch: certified cheque; Französisch: cheque certifié). Deinem Visumsantrag fügst du bitte einen Zahlungsnachweis bei (Quittung der Bank oder Ausdruck des Online-Überweisungsauftrages), da Anträge ohne Zahlungsnachweise der Bearbeitungsgebühr direkt zurückgeschickt werden.

Bearbeitung des Antrages

Die Bearbeitung beträgt in der Regel zwei bis vier Wochen. Die kanadische Botschaft schickt dir dann per Post ein Bestätigungsschreiben (Confirmation Letter) zu.
Es kann vorkommen, dass du dich einer medizinischen Untersuchung unterziehen musst, um den Visumsantrag zu vervollständigen. Dann sendet dir die Abteilung für Visa und Einwanderung der kanadischen Botschaft alle erforderlichen Unterlagen zu (von deinem Arzt auszufüllen). Falls du um eine medizinische Untersuchung gebeten werden, verlängert sich die Bearbeitungszeit deines Visumsantrag um sechs bis acht Wochen.

Bei der Einreise nach Kanada

Bei der Einreise nach Kanada wirst du gebeten, dieses Bestätigungsschreiben (Confirmation Letter) sowie deinen Reisepass, die Studienzulassung (z.B. Immatrikulationsbescheinigung) und einen Finanzierungsnachweis vorzulegen. Dieser Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel zur Deckung der Studiengebühren, Lebenshaltungskosten und Rückflugticket kann über die Vorlage eines aktuellen Kontoauszuges mit Bankstempel erbracht werden.
Erst bei Einreise wird das Studienvisum in den Reisepass geklebt.

Wichtig: Achte darauf, dass du ein Zwölfmonats-Visum erhälst und keines für acht Monate. Die Verlängerungsgebühren sind sehr hoch!

Besonderheiten des Studentenvisums für Kanada

Auch wenn du vorhast, weniger als sechs Monate in Kanada zu studieren (sodass kein Studienvisum notwendig ist), solltest du vor Einreise nach Kanada trotzdem ein Studienvisum beantragen. Falls du nämlich während deines Aufenthaltes eine Fortsetzung des Studiums wünschen solltest, ist die Beantragung eines Visums bedeutend schwieriger. Du wirst gezwungen, Kanada für die Beantragung des Visums zu verlassen und kannst erst nach dessen Erhalt wieder einreisen!

Ein Studienvisum zu besitzen, obwohl du davon befreit bist, gibt dir die Möglichkeit, eine Verlängerung oder Veränderung des Visums in Kanada (vor Ort) zu beantragen und so für einen längeren Zeitraum zu studieren oder in der Studieneinrichtung zu arbeiten. Für mehr Informationen bezüglich der Arbeitserlaubnis mit einem Studentenvisum lies den Unterpunkt Arbeiten mit dem Studentenvisum in Kanada.

In diesen Ausnahmefällen ist kein Studienvisum erforderlich:

  • Studienprogramme, die kürzer dauern als sechs Monate.
  • Aufenthalte zu Recherche- oder Forschungszwecken. Wenn du an einem Forschungsprojekt an einer kanadischen Universität/Hochschule arbeitest, ohne dort als Student eingeschrieben zu sein, ist ein Studentenvisum nicht erforderlich. Du benötigst allerdings eventuell eine Arbeitserlaubnis oder du darfst ohne Arbeitserlaubnis im Rahmen einer selbstfinanzierten Recherche („self-funded research“) oder Forschungstätigkeit arbeiten.
  • Krankenhauspraktika („clinical clerkship“), wenn du Student im Bereich Gesundheitswesen bist.
  • Unbezahlte Praktika für Jura-Studenten oder Rechtsreferendare (Referendare und Praktikanten brauchen eine „work permit“, auch wenn die Dauer des Aufenthalts unter 6 Monaten liegt. Hier bietet sich zum Beispiel ein Work and Travel Visum an).

Arbeiten mit dem Studentenvisum in Kanada

Im Allgemeinen gilt: Ausländische Studenten mit einem Studienvisum dürfen während ihres Studienaufenthaltes in Kanada sowohl auf dem Unigelände, als auch außerhalb arbeiten. Du kannst zum Beispiel einer Beschäftigung in einem Café oder als Studentische Hilfskraft nachgehen. Wichtig: Dies entbindet allerdings nicht von der Pflicht, „proof of funds“ (Nachweis finanzieller Mittel) zu erbringen.

Um eine Beschäftigung auf dem Campus anzunehmen, musst du…

  • im Besitz eines gültigen Studentenvisums sein
  • als Vollzeitstudent mit einer Studiendauer von mehr als sechs Monaten eingeschrieben sein
  • auf dem Campus für die Universität/Hochschule selbst (z.B. als studentische Hilfskraft oder Assistent) oder für ein privates Unternehmen mit Sitz auf dem Campus (z.B. Café, Kino) arbeiten.

Studenten, die einen kurzen Studienaufenthalt (Studiendauer kürzer als sechs Monate) absolvieren, dürfen keiner Beschäftigung in Kanada nachgehen.

Seiten, die ebenfalls interessant sein könnten:

Die wichtigsten Schritte zu deinem Work and Travel-Abenteuer

Schritt 1

Working-Holiday-Visum beantragen

Working-Holiday-Visum beantragen

Das Working-Holiday-Visum ist deine Eintrittskarte in Länder wie Australien, Neuseeland, Kanada, Japan oder Chile, um in diesen für 12 Monate reisen und arbeiten zu dürfen. Für einige Länder (Australien, Neuseeland) ist die Beantragung relativ unkompliziert, für andere Länder (Kanada, Japan) steht dir hingegen ein nicht ganz einfaches Antragsverfahren bevor. >>..Weiterlesen

Schritt 2

Den passenden Flug finden

Den passenden Flug finden

Der Flug ist einer der größten Kostenpunkte deines Work and Travel-Trips und somit natürlich auch ein überaus wichtiger Planungsschritt. Besonders beliebt bei Work and Travellern sind die sogenannten Open-Return-Tickets mit einem flexiblen Rückflugtermin. Bei diesen Tickets wird das Rückflug-Datum entweder offen gelassen oder du kannst es später kostenlos umbuchen. >>..Weiterlesen

Schritt 3

Auslandskreditkarte beantragen

Auslandskreditkarte beantragen

Bei einem längeren Auslandsaufenthalt kann man auf eine eigene Kreditkarte nicht verzichten. Auch wenn du bisher sehr gut ohne ausgekommen bist, solltest du dir für deinen Work and Travel-Aufenthalt unbedingt eine eigene Kreditkarte zulegen, damit du im Ausland kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst. Die Beantragung ist ebenso kostenlos. >>..Weiterlesen

Schritt 4

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auf eine Auslandskrankenversicherung darfst du bei einem Work and Travel-Aufenthalt auf keinen Fall verzichten. Der Abschluss einer solchen Versicherung ist eine Voraussetzung, um überhaupt mit dem Working-Holiday-Visum in dein Zielland einreisen zu dürfen. Das ist gut so, denn die deutsche Krankenversicherung kommt nicht für die Kosten eines Arzt- oder Krankenhausbesuchs..Weiterlesen

Schritt 5

Rucksack und Backpacking-Equipment

Rucksack und Backpacking-Equipment

Das wichtigste Utensil eines Work and Travellers ist natürlich der Backpack. Als dein ständiger Begleiter wird er dir auf deiner Reise treue Dienste leisten. Wir haben unsere User gefragt, wie der optimale Rucksack für einen aussehen würde und nach diesen Vorgaben den „Work and Traveller“-Rucksack für Frauen und Männer entwickelt...Weiterlesen

Work and Travel-Planungstools

Jetzt deinen Work and Travel-Aufenthalt selbst organisieren

Melde dich kostenlos zu unserem 12-Schritte-Tutorial an und spare Geld, Zeit und Nerven!

Als Bonus erhältst du unter anderem unseren ausführlichen Spar-Guide mit allen wichtigen Tipps und Tricks, wie du am meisten aus deinem Geld beim Work and Travel rausholen kannst.

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.