WORKING HOLIDAYS | Was genau sind eigentlich Working Holidays?

/WORKING HOLIDAYS | Was genau sind eigentlich Working Holidays?
WORKING HOLIDAYS | Was genau sind eigentlich Working Holidays?2019-01-16T11:06:14+00:00

Weil es das Working-Holiday-Visum gibt, wird der Begriff „Working Holidays“ sehr häufig synonym mit „Work and Travel“ verwendet. Das ist aber nur die halbe Wahrheit: Working Holidays ist ein Sammelbegriff für verschiedene Möglichkeiten der Kombination von Auslandsaufenthalt und Arbeiten / Jobben.

THEMEN DIESER SEITE:

Work and Travel

Work and Travel ist die Kombination aus Reisen und bezahltem Jobben. Du reist bis zu ein Jahr lang durch ein fremdes Land und finanzierst dir das Leben vor Ort durch wechselnde Gelegenheitsjobs. Möglich wird ein solcher Aufenthalt durch das Working-Holiday-Visum: Mit diesem Dokument in den Händen darfst du dich entsprechend lang im Zielland aufhalten und bezahlte Gelegenheitsjobs annehmen. Hier liegt auch der wesentliche Unterschied zu den anderen Formen der Working Holidays, bei denen die Arbeit nicht bezahlt wird (z.B. Freiwilligenarbeit), für die du aber auch kein Working-Holiday-Visum, sondern in der Regel lediglich ein Touristenvisum benötigst.

Working-Holiday-Visa

Working-Holiday-Visa, die für ein Work and Travel notwendig sind, gibt es für Australien, Neuseeland, Kanada, Japan, Hongkong, Singapur und Südkorea.

Work and Travel im Internet

>> Work & Travel auf www.auslandsjob.de

Freiwilligenarbeit / Volunteering

Eine immer beliebter werdende Form der Working Holidays ist die Freiwilligenarbeit (englisch: „Volunteering“) im Ausland. Hierbei reist du in ein fremdes Land, um vor Ort in einem Freiwilligenarbeits-Projekt zu helfen. Solche Projekte gibt es weltweit, vorrangig aber in Afrika, Asien und Südamerika.

Im Rahmen von Freiwilligenarbeit / Volunteering kannst du die verschiedensten Aufgaben übernehmen, z.B. Kinder unterrichten, obdachlose Menschen betreuen oder in einem Elefantenschutz-Projekt arbeiten. Freiwilligenarbeits-Projekte gibt es in den Bereichen Gesundheit & Betreuung, Bildung & Unterricht, Kinder unterrichten und betreuen, Tierschutz & Wildlife, Natur- & Umweltschutz, Tourismusentwicklung sowie Bau & Infrastruktur.

Da deine Tätigkeit ehrenamtlich ist, kannst du Freiwilligenarbeit in fast allen Ländern mit einem einfach zu erhaltenden Touristenvisum absolvieren.

>> Weitere Informationen zu Freiwilligenarbeit im Ausland

Farm- und Rancharbeit

Für alle Naturfans und Pferdefreunde ist Farmarbeit bzw. Rancharbeit eine absolute Working Holiday – Empfehlung. Für eine gewisse Zeit wirst du quasi ein Familienmitglied auf einer Farm oder Ranch im Ausland. Du hilfst bei der täglich anfallenden Arbeiten und betreust die Tiere, bist also mittendrin im Farm- bzw. Ranchleben.

Farm- und Rancharbeit sind als Working Holidays in vielen Ländern möglich. Die USA und Kanada sind Rancharbeit-Klassiker, aber auch AustralienIrlandNorwegen und viele Länder Lateinamerikas sind in Sachen Farmarbeit sehr beliebt.

>> Weitere Informationen zu Farm- und Rancharbeit

Weitere Working Holidays

Ebenfalls zum Bereich der Working Holidays gehören Au-pair, das AuslandspraktikumSummerjobsSummercamps sowie Hotel- und Gastronomiearbeit, aber auch Spezialformen wie bspw. Working Holidays mit Pferden.

>> Weitere Infos zu Working Holidays

Die wichtigsten Schritte zu deinem Work and Travel-Abenteuer

Schritt 1

Working-Holiday-Visum beantragen

Working-Holiday-Visum beantragen

Das Working-Holiday-Visum ist deine Eintrittskarte in Länder wie Australien, Neuseeland, Kanada, Japan oder Chile, um in diesen für 12 Monate reisen und arbeiten zu dürfen. Für einige Länder (Australien, Neuseeland) ist die Beantragung relativ unkompliziert, für andere Länder (Kanada, Japan) steht dir hingegen ein nicht ganz einfaches Antragsverfahren bevor. >>..Weiterlesen

Schritt 2

Den passenden Flug finden

Den passenden Flug finden

Der Flug ist einer der größten Kostenpunkte deines Work and Travel-Trips und somit natürlich auch ein überaus wichtiger Planungsschritt. Besonders beliebt bei Work and Travellern sind die sogenannten Open-Return-Tickets mit einem flexiblen Rückflugtermin. Bei diesen Tickets wird das Rückflug-Datum entweder offen gelassen oder du kannst es später kostenlos umbuchen. >>..Weiterlesen

Schritt 3

Auslandskreditkarte beantragen

Auslandskreditkarte beantragen

Bei einem längeren Auslandsaufenthalt kann man auf eine eigene Kreditkarte nicht verzichten. Auch wenn du bisher sehr gut ohne ausgekommen bist, solltest du dir für deinen Work and Travel-Aufenthalt unbedingt eine eigene Kreditkarte zulegen, damit du im Ausland kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst. Die Beantragung ist ebenso kostenlos. >>..Weiterlesen

Schritt 4

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auf eine Auslandskrankenversicherung darfst du bei einem Work and Travel-Aufenthalt auf keinen Fall verzichten. Der Abschluss einer solchen Versicherung ist eine Voraussetzung, um überhaupt mit dem Working-Holiday-Visum in dein Zielland einreisen zu dürfen. Das ist gut so, denn die deutsche Krankenversicherung kommt nicht für die Kosten eines Arzt- oder Krankenhausbesuchs..Weiterlesen

Schritt 5

Rucksack und Backpacking-Equipment

Rucksack und Backpacking-Equipment

Das wichtigste Utensil eines Work and Travellers ist natürlich der Backpack. Als dein ständiger Begleiter wird er dir auf deiner Reise treue Dienste leisten. Wir haben unsere User gefragt, wie der optimale Rucksack für einen aussehen würde und nach diesen Vorgaben den „Work and Traveller“-Rucksack für Frauen und Männer entwickelt...Weiterlesen

Work and Travel-Planungstools

Jetzt deinen Work and Travel-Aufenthalt selbst organisieren

Melde dich kostenlos zu unserem 12-Schritte-Tutorial an und spare Geld, Zeit und Nerven!

Als Bonus erhältst du unter anderem unseren ausführlichen Spar-Guide mit allen wichtigen Tipps und Tricks, wie du am meisten aus deinem Geld beim Work and Travel rausholen kannst.

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.