Work & Travel USA

/Work & Travel USA
Work & Travel USA2018-12-20T16:22:19+00:00

Eine Reise in die USA kann dich an die verschiedensten Orte führen. Zieht es dich in die weiten Landschaften und Nationalparks Amerikas? Oder möchtest du Metropolen wie New York, Los Angeles und Chicago kennenlernen? In den USA gibt es, anders als beispielsweise in Kanada, Australien oder Neuseeland, kein spezielles Working-Holiday-Visum, welches einen Wechsel von Jobben und Reisen vorsieht. Dafür kannst du aber mit dem amerikanischen J1-Visum an einer Vielzahl an Programmen teilnehmen, welche es dir ebenfalls erlauben, die Kultur und Lebensweise in den USA als Teilnehmer an Austauschprogrammen zu erleben.

Das J1-Visum ist ein sogennantes Exchange Visitor Visum. Als Exchange Visitor musst du, je nach Programm, unterschiedliche Voraussetzungen erfüllen, zu denen du auf den folgenden Seiten genauere Informationen findest. Working Holidays per J1-Visum sind zum Beispiel in Form einer Mitarbeit auf einer Ranch oder in einem Summercamp in den USA möglich, oder aber auch als Au-Pair, im Rahmen von Freiwilligenarbeit, oder durch ein Praktikum in den USA.

Summerjobs in den USA

Während es in den USA kein klassisches Working-Holiday-Visum wie etwa in Kanada oder Australien gibt, kannst du dich zum Beispiel für Sommerjobs, bzw. Summerjobs in den USA bewerben. Als Mitarbeiter*in in einem amerikanischen Summercamp kannst bis zu 4 Monate in den USA jobben. Wenn du gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeitest, aktiv und kreativ bist, wirst du als Camp Counsellor den Sommer deines Lebens haben – und nebenbei einen einmaligen Einblick in ein Stück authentische amerikanische Kultur erhalten. Als Camp Counsellor arbeitest du im Team mit amerikanischen Teamern und anderen internationalen Helfern, die sich, wie du, für einen Summerjob per J1-Visum beworben haben.

Summer Camps USA

Summer Camps haben in den Amerika eine lange Tradition und bieten verschiedene Möglichkeiten zur Mitarbeit. Diese Art von Ferienjobs in den USA, oder auch in Kanada, bieten sich für dich daher besonders dann an, wenn du deinen Sommerjob mit Jugendarbeit verbinden möchtest. Das ist in einem Summer Camp beispielsweise als Sportcoach oder Betreuer*in möglich. Abhängig von deinen Vorkenntnissen kannst du in einem Summer Camp aber auch als Helfer*in in anderen Bereichen eingesetzt werden.

Insgesamt kannst du mit dem J1-Visum bis zu 4 Monate, zwischen Juni und Oktober, in einem Summer Camp mitarbeiten.

> Summercamps-Jobs in den USA

Au-Pair USA

Auch als Au Pair bist du in der Kinderbetreuung tätig. Im Gegensatz zu den Summer Camp Jobs, kannst du dich mit diesem Programm allerdings ein ganzes Jahr in den USA aufhalten. Der Alltag als Au-Pair bietet dir, neben dem schnellen Verbessern deiner Englischkenntnisse, durch die enge Familienanbindung eine fantastische Möglichkeit für einen authentischen Einblick in die US-amerikanische Kultur!

>> Infos zur Bewerbung als Au-Pair für die USA

Work and Travel in den USA

Die Möglichkeiten für Work and Travel in den USA sind vielfältig, aber unterscheiden sich von den Work and Travel-Programmen in anderen Ländern. Im folgenden Video findest du die wichtigsten Rahmenbedingungen und Informationen kurz und übersichtlich zusammengefasst:

Praktikum in den USA

Ein Auslandspraktikum ermöglicht es dir, ähnlich wie bei wie klassischen Work and Travel-Reisen, Erfahrungen im Arbeitsalltag und in der Kultur eines anderen Landes zu sammeln. In den USA kannst du Praktika in den verschiedensten Tätigkeitsbereichen absolvieren. Für die Bewerbung um das entsprechende J1-Visum mit der Unterkategorie „Internship“ musst du allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Voraussetzungen für ein Praktikum in den USA

Praktika in den USA können bezahlt oder unbezahlt sein. Für beide Varianten benötigst du das J1-Visum. Außerdem musst du weitere Voraussetzungen erfüllen. Dazu zählen:

  • Studiennachweis: Bewerber*innen für das J1-Internship Visum müssen nachweisen, dass sie zum Zeitpunkt des Praktikumsstarts seit mindestens zwei Semestern an einer Hochschule oder Berufsakademie eingeschrieben sind, oder, dass ihr Studienabschluss zu diesem Zeitpunkt nicht länger als 12 Monate zurückliegt. Das Praktikum sollte zudem einen inhaltlichen Bezug zu deinem Studium bzw. deiner Ausbildung haben.
  • Gute Englischkenntnisse sind Pflicht, damit du dich während deines Pratkiums sinnvoll engagieren kannst. Unabhängig von deinem Einsatzfeld wird von dir während deines Praktikums erwartet werden, dass du ohne allzu große Schwierigkeiten mit deinen Kollegen und Kunden kommunizieren kannst.
  • Praktikumsstelle: Eine Praktikumsstelle kannst du dir selbst suchen, oder aber mithilfe einer Agentur vermitteln lassen. Das J1-Internship Visum kann erst dann ausgestellt werden, wenn du nachweislich eine Praktikumsstelle sicher hast. Dabei gilt: Das Praktikum darf nicht länger als 12 Monate dauern.
  • Nachweis finanzieller Mittel: Bei nichtbezahlten Praktika musst du nachweislich ausreichend finanziellen Rückhalt haben, um dir das Leben vor Ort finanzieren zu können. Als Faustregel solltest du mit etwa 1.000 US-Dollar pro Monat rechnen.

Weitere Infos zu Praktika in den USA findest du hier:

>> Praktikum USA

>> Praktikum & Sprachkurs USA

Weitere Optionen für Work and Travel in den USA

Abgesehen von Praktika, Summercamp-Jobs und einem Jahr als Au-Pair, gibt es auch noch andere Möglichkeiten, die USA im Rahmen von Work and Travel-Varianten zu entdecken:

Freiwilligenarbeit in den USA ist eine beliebte Alternative zu den klassichem Work and Travel. Der Vorteil: Du benötigst für diesen Aufenthalt kein J1-Visum, sondern kannst, viel unkomplizierter, mit einem Besuchervisum einreisen. Einsatzmöglichkeiten gibt es vor allem im Tier- und Naturschutz, zum Beispiel in vielen US-amerikanischen Nationalparks. Weitere Informationen zu Freiwilligenarbeit in den USA findest du hier:

>> Freiwilligenarbeit USA

Auch bei Farmarbeit und Rancharbeit in den USA wirst du viel mit Tieren und in der Natur arbeiten, und nebenbei den Alltag auf einer amerikanischen Farm oder Ranch miterleben. Weitere Informationen zu Farm- und Rancharbeit sind auf der folgenden Seite für dich zusammgenfasst:

>> Farm- und Rancharbeit USA

Die wichtigsten Schritte zu deinem Work and Travel-Abenteuer

Schritt 1

Working-Holiday-Visum beantragen

Working-Holiday-Visum beantragen

Das Working-Holiday-Visum ist deine Eintrittskarte in Länder wie Australien, Neuseeland, Kanada, Japan oder Chile, um in diesen für 12 Monate reisen und arbeiten zu dürfen. Für einige Länder (Australien, Neuseeland) ist die Beantragung relativ unkompliziert, für andere Länder (Kanada, Japan) steht dir hingegen ein nicht ganz einfaches Antragsverfahren bevor. >>..Weiterlesen

Schritt 2

Den passenden Flug finden

Den passenden Flug finden

Der Flug ist einer der größten Kostenpunkte deines Work and Travel-Trips und somit natürlich auch ein überaus wichtiger Planungsschritt. Besonders beliebt bei Work and Travellern sind die sogenannten Open-Return-Tickets mit einem flexiblen Rückflugtermin. Bei diesen Tickets wird das Rückflug-Datum entweder offen gelassen oder du kannst es später kostenlos umbuchen. >>..Weiterlesen

Schritt 3

Auslandskreditkarte beantragen

Auslandskreditkarte beantragen

Bei einem längeren Auslandsaufenthalt kann man auf eine eigene Kreditkarte nicht verzichten. Auch wenn du bisher sehr gut ohne ausgekommen bist, solltest du dir für deinen Work and Travel-Aufenthalt unbedingt eine eigene Kreditkarte zulegen, damit du im Ausland kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst. Die Beantragung ist ebenso kostenlos. >>..Weiterlesen

Schritt 4

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auf eine Auslandskrankenversicherung darfst du bei einem Work and Travel-Aufenthalt auf keinen Fall verzichten. Der Abschluss einer solchen Versicherung ist eine Voraussetzung, um überhaupt mit dem Working-Holiday-Visum in dein Zielland einreisen zu dürfen. Das ist gut so, denn die deutsche Krankenversicherung kommt nicht für die Kosten eines Arzt- oder Krankenhausbesuchs..Weiterlesen

Schritt 5

Rucksack und Backpacking-Equipment

Rucksack und Backpacking-Equipment

Das wichtigste Utensil eines Work and Travellers ist natürlich der Backpack. Als dein ständiger Begleiter wird er dir auf deiner Reise treue Dienste leisten. Wir haben unsere User gefragt, wie der optimale Rucksack für einen aussehen würde und nach diesen Vorgaben den „Work and Traveller“-Rucksack für Frauen und Männer entwickelt...Weiterlesen

Work and Travel-Planungstools