Work and Travel auf der asiatischen Insel Taiwan: Das seit Oktober 2010 erhältliche Working-Holiday-Visum für Taiwan macht´s möglich! Bis zu ein Jahr lang können junge Deutsche zwischen 18 und 30 Jahren Taiwan erkunden und sich ihren Lebensunterhalt mit Ferienjobs verdienen. Im Rahmen von Work and Travel sind in Taiwan aber auch Praktika und Fortbildungskurse möglich. Alle Infos zum benötigten Working-Holiday-Visum gibt es im folgenden Text.

THEMEN DIESER SEITE:

>> Übersichtstabelle aller Working-Holiday-Visa

Work and Travel-Ziel Taiwan

Taiwan liegt im Pazifik, direkt vor dem chinesischen Festland. Das Land ist mit seiner hoch interessanten (und stark von China beeinflussten) Kultur definitiv eine längere Reise wert: TempelanlagenNationalparks, die Metropolen Taipeh und Kaoshiung –  dies sind nur wenige Beispiele für spannende Reiseziele in Taiwan. Die großen Städte sind für Reisende besonders nach Sonnenuntergang interessant: Karaoke, Restaurants, Bars & Clubs sorgen für ein pulsierendes Nachtleben. Und auf den beliebten Nachtmärkten können Spezialitäten probiert werden, z.B. frisch zubereitete Schlangensuppe.

Übrigens macht die sehr gut ausgebaute Infrastruktur das Reisen in Taiwan bequem und einfach. In den touristischen Gegenden Taiwans kann man sich ganz gut in Englisch verständigen, sobald es ländlicher wird sind Chinesisch-Kenntnisse von großem Vorteil.

Das Working-Holiday-Programm für Taiwan

Nachdem Deutschland in der Vergangenheit bereits Working-Holiday-Programme mit Australien, Japan, Neuseeland, Südkorea und Hongkong (sowie ein Jugendmobilitäts-Programm mit Kanada) abgeschlossen hatte, gibt es seit Oktober 2010 auch ein Working-Holiday-Programm (sowie das entsprechende Working-Holiday-Visum) für Taiwan. Im Fachjargon handelt es sich hier um ein „Jugendferienarbeitsaufenthaltsprogramm„.

Das Working-Holiday-Programm ermöglicht jungen Menschen zwischen 18 und 30 Jahren einen einjährigen Aufenthalt in Taiwan. Durch das im Rahmen des Programms erhältliche Working-Holiday-Visum für Taiwan dürfen die Teilnehmer innerhalb dieser 12 Monate wechselnde Ferienjobs annehmen, um sich auf diese Weise vor Ort zu finanzieren. Außerdem berechtigt das Working-Holiday-Visum (WHV) dazu, in Taiwan Aus- und Fortbildungskurse (z.B. Sprachkurse) zu belegen.

Tipp: Mit dem WHV für Taiwan lässt sich auch hervorragend ein Auslandspraktikum in Taiwan realisieren!

Das Working-Holiday-Programm ist ein bilaterales Abkommen zwischen den Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und Taiwans. Durch das Programm soll es jungen Menschen aus beiden Nationen ermöglicht werden, die Kultur, die Sprache und das Leben des jeweils anderen Landes intensiv kennen zu lernen.

Wichtige Fakten zum Working-Holiday-Visum

Gültigkeitsdauer
Das Working-Holiday-Visum für Taiwan ist zunächst für 180 Tage gültig. Innerhalb von zwei Wochen vor Ablauf dieser 180 Tage kann das Visum vor Ort um 180 weitere Tage verlängert werden. Insgesamt ist somit ein Work and Travel-Aufenthalt für 12 Monate möglich. Die Arbeitserlaubnis für Taiwan ist bereits im Visum enthalten.

Kontingentierung des Visums
Das Working-Holiday-Visum für Taiwan ist auf 500 Stück pro Jahr (beginnend ab dem 11.10. jedes Jahres) beschränkt.

Visa-Gebühr
Die Visa-Gebühr beträgt 86 EUR.

Wechselnde Jobs
Mit dem Visum kann man maximal 3 Monate für einen Arbeitgeber tätig sein, spätestens danach muss der Arbeitgeber gewechselt werden.

(Stand 2018)

Voraussetzungen für die Beantragung

Altersbegrenzungen
Für die Beantragung des WHV Taiwan muss man mindestens 18 Jahre alt sein und darf höchstens 30 Jahre alt sein.

Schwerpunkt: Ferien
Der Schwerpunkt des Aufenthalts in Taiwan muss bei den Ferien liegen, nicht bei der Arbeit.

Einmalige Vergabe
Das Working-Holiday-Visum für Taiwan kann man nur einmal im Leben erhalten.

Mitnahme von Verwandten / Kindern
Zum Aufenthalt in Taiwan dürfen keine unterhaltspflichtigen Verwandten wie z.B. Kinder mitgebracht werden.

Beantragung des Working-Holiday-Visum für Taiwan

Ort der Beantragung
Der Antrag für das Working-Holiday-Visum kann in den Konsularabteilungen der Taipeh-Vertretung in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt gestellt werden. Die Antragstellung erfolgt persönlich (nach vorab vereinbartem Termin).

>> Website der Taipeh-Vertretung

Erforderliche Unterlagen

  • Visa-Antragsformular (online ausgefüllt und ausgedruckt)
  • Deutscher Reisepass (gültig 6 Monate über die Dauer des Aufenthalts hinaus)
  • 2 Passfotos (2-inch/5×5 cm; aufgenommen innerhalb der letzten 6 Monate)
  • Hin- und Rückflugticket (oder der Nachweis über die Mittel, es erwerben zu können)
  • Finanzieller Nachweis über mindestens 2.000 EUR für die Lebenshaltungskosten (z.B. Travellers Checks oder die Erklärung einer Bank)
  • Krankenversicherungs-Nachweis für die volle Aufenthaltsdauer in Taiwan.
  • Frankierter und addressierter Rückumschlag (Einschreiben; falls eine Rücksendung per Post gewünscht ist)

>> Weitere Informationen bei der Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland

Die wichtigsten Schritte zu deinem Work and Travel-Abenteuer

Schritt 1

Working-Holiday-Visum beantragen

Working-Holiday-Visum beantragen

Das Working-Holiday-Visum ist deine Eintrittskarte in Länder wie Australien, Neuseeland, Kanada, Japan oder Chile, um in diesen für 12 Monate reisen und arbeiten zu dürfen. Für einige Länder (Australien, Neuseeland) ist die Beantragung relativ unkompliziert, für andere Länder (Kanada, Japan) steht dir hingegen ein nicht ganz einfaches Antragsverfahren bevor. >>..Weiterlesen

Schritt 2

Den passenden Flug finden

Den passenden Flug finden

Der Flug ist einer der größten Kostenpunkte deines Work and Travel-Trips und somit natürlich auch ein überaus wichtiger Planungsschritt. Besonders beliebt bei Work and Travellern sind die sogenannten Open-Return-Tickets mit einem flexiblen Rückflugtermin. Bei diesen Tickets wird das Rückflug-Datum entweder offen gelassen oder du kannst es später kostenlos umbuchen. >>..Weiterlesen

Schritt 3

Auslandskreditkarte beantragen

Auslandskreditkarte beantragen

Bei einem längeren Auslandsaufenthalt kann man auf eine eigene Kreditkarte nicht verzichten. Auch wenn du bisher sehr gut ohne ausgekommen bist, solltest du dir für deinen Work and Travel-Aufenthalt unbedingt eine eigene Kreditkarte zulegen, damit du im Ausland kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst. Die Beantragung ist ebenso kostenlos. >>..Weiterlesen

Schritt 4

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auslandskrankenversicherung abschließen

Auf eine Auslandskrankenversicherung darfst du bei einem Work and Travel-Aufenthalt auf keinen Fall verzichten. Der Abschluss einer solchen Versicherung ist eine Voraussetzung, um überhaupt mit dem Working-Holiday-Visum in dein Zielland einreisen zu dürfen. Das ist gut so, denn die deutsche Krankenversicherung kommt nicht für die Kosten eines Arzt- oder Krankenhausbesuchs..Weiterlesen

Schritt 5

Rucksack und Backpacking-Equipment

Rucksack und Backpacking-Equipment

Das wichtigste Utensil eines Work and Travellers ist natürlich der Backpack. Als dein ständiger Begleiter wird er dir auf deiner Reise treue Dienste leisten. Wir haben unsere User gefragt, wie der optimale Rucksack für einen aussehen würde und nach diesen Vorgaben den „Work and Traveller“-Rucksack für Frauen und Männer entwickelt...Weiterlesen

Work and Travel-Planungstools

Jetzt deinen Work and Travel-Aufenthalt selbst organisieren

Melde dich kostenlos zu unserem 12-Schritte-Tutorial an und spare Geld, Zeit und Nerven!

Als Bonus erhältst du unter anderem unseren ausführlichen Spar-Guide mit allen wichtigen Tipps und Tricks, wie du am meisten aus deinem Geld beim Work and Travel rausholen kannst.

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Planung meines Work and Travel-Aufenthaltes erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.