WorkingHolidayVisum.de

Work & Travel Frankreich

Frankreich gilt als attraktives Land für einen Work & Travel-Aufenthalt. Kein Wunder: Mit tollen Städten und Landschaften, einer reichen Kultur und einer Sprache, die für viele die schönste der Welt ist, zieht das Land gerade junge Leute magisch an. Frankreich bietet verschiedene Möglichkeiten für Work & Travel bzw. Working Holidays: Jobben (vor allem in Hotels bzw. der Gastronomie) für klassisches Work & Travel, sowie Praktika, Farmarbeit und natürlich auch Au-pair als weitere Formen des Auslandsaufenthalts. Mit Work & Travel können junge Leute Frankreich mit seiner vielfältigen Landschaft und Kultur nach eigenen Wünschen intensiv kennenlernen und gleichzeitig wichtige "Work Experience" sammeln.

Für EU-Bürger besteht in Frankreich, das zu den Ländern der Europäischen Union (EU) gehört, keine Visumspflicht. Folglich muss keiner, der Work & Travel in Frankreich machen möchte, ein Working-Holiday-Visum beantragen. Die Visumsfreiheit und die nachbarschaftliche Lage vereinfachen den Holiday-Jobbern die Organisation eines Work & Travel in Frankreich.

Der Mindestlohn als Vorteil für Jobber

Ein weiterer Vorteil beim Work and Travel in Frankreich: Anders als in vielen anderen Ländern gibt es einen gesetzlichen Mindestlohn. Dieser schließt auch Arbeitnehmer im Sinne des Work & Travel ein. Dennoch gibt es daneben weiterhin auch das Jobben gegen Gegenleistung wie Unterkunft und Verpflegung, darunter das Au-pair in seiner eigentlichen Bedeutung.

Work and Travel in Frankreich: So geht´s

Work & Travel in Frankreich kann man selbst organisieren, oder ein Programm bei einer Working Holiday-Agentur buchen.

Work & Travel selbst organisieren

Frankreich ist schnell per Bus, Bahn und Flugzeug erreichbar und eignet sich deshalb gut für diejenigen, die sich auf eigene Faust einen Job in Frankreich suchen wollen. Spontane Jobber können einfach den Rucksack packen, hinfahren und in ein günstiges Hotel einchecken. Vor Ort und im Vorfeld der Reise können Interessierte online französische Jobangebote durchstöbern. Aber nicht immer klappt es so leicht, wie man es sich vorstellt hat. Manchmal dauert die Jobsuche vor Ort zu lange, und das Urlaubsgeld geht aus, oder es lässt sich keine günstige Unterkunft finden.

Work & Travel Frankreich mit Agentur

Wer lieber auf Nummer sicher gehen möchte, kann eine Reiseagentur, die sich auf die Vermittlung von Work & Travel in Frankreich spezialisiert hat, mit der Reiseorganisation betrauen.Die Reiseagenturen bieten oftmals Komplettpakete mit Unterkunft, Sprachkurs und Jobvermittlung. Ein Vorteil der Work & Travel Programme ist, dass viele Agenturen ihre Kooperationspartner kennen und die Arbeitgeber vor Ort testen. So kann man es leichter vermeiden, bei der Jobsuche an schwarze Schafe zu geraten.

Work & Travel-Jobs in Frankreich

Work & Travel-Programme in Frankreich richten sich oft an Saisonarbeitskräfte, die in den Sommermonaten in den Küstenregionen oder in Paris in Hotel- und Gastronomiebetrieben aushelfen. Weitere Jobangebote gibt es zudem für Animateure in Ferienanlagen oder für Erntehelfer. Etwas mehr Glück, Erfahrung und vor allem Sprachkenntnisse brauchen diejenigen, die einen Job im kaufmännischen Bereich oder im Einzelhandel suchen.

Im Prinzip ist alles möglich, wenn man auf private Kontakte zurückgreifen kann. Wer über eine Agentur bucht, kann seine Präferenzen angeben, sowohl was die Jobs, als auch was das Wunschziel angeht.

Generell gilt, je besser die praktischen Erfahrungen und Sprachkenntnisse eines Jobbers, umso lukrativer sind die Jobs.

Wichtige Infos zu Work & Travel Frankreich

Alter: ab 18 Jahre (Wer sein Work and Travel Frankreich nicht selbst organisiert und an einem Programm teilnimmt, darf in der Regel nicht älter als 30 Jahre alt sein).
Dauer: ab zirka 12 Wochen (...und bis zu einem Jahr, für diejenigen ,die an einem Programm teilnehmen. Ansonsten kann jeder natürlich selbst entscheiden, wie lange er in Frankreich jobben und Urlaub machen möchte).

Sprachkenntnisse: Abhängig von den Jobanforderungen; zumindest Französischgrundkenntnisse. (Bei vielen der Programme für Work & Travel Frankreich werden Sprachkurse mit angeboten. Den Sprachkurs absolvieren Jobber nach der Ankunft in Frankreich oder begleitend zum Jobben).

Visum: Nicht nötig! (Da Frankreich EU-Mitglied ist, benötigen EU-Bürger kein Visum .Wer länger als drei Monate in Frankreich arbeitet, muss bei der örtlichen Polizeipräfektur eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorlegen und eine Aufenthaltserlaubnis beantragen).

Arbeitszeiten: Je nach Job sollten Sie davon ausgehen, bei einer Vollzeitbeschäftigung zwischen 35 und 38 Stunden in der Woche zu arbeiten und bei einer Teilzeitbeschäftigung zwischen 15 und 20 Stunden. Urlaubstage müssen mit dem jeweiligen Arbeitgeber vereinbart werden.

Auslands-Versicherung

Wichtig: Jobber, die einen längeren Aufenthalt in Frankreich planen, müssen über das französische Sozialsystem (Sécurité Sociale) versichert werden. Das gilt auch für Au-pairs, deren Gastfamilien die Beiträge für die Versicherung übernehmen.

Deutsche Jobber haben über ihre europäische Krankenversicherungskarte Anspruch auf Kostenerstattung für medizinische Leistungen. Unter Umständen kann es trotzdem zu einer hohen Eigenbeteiligung kommen. Aus diesem Grund sollten Sie auf jeden Fall frühzeitig mit Ihrer Krankenversicherung sprechen und ggf. eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abschließen.

Praktikum in Frankreich

Alternativ zu Work & Travel Frankreich im Sinne von Jobben besteht die Möglichkeit, Joberfahrung über ein Praktikum zu sammeln. Einige Reiseanbieter haben sich auf die Vermittlung von Praktika in Frankreich spezialisiert. Um über einen solchen Anbieter an einen begehrten Praktikumsplatz zu kommen, sind sehr gute Französischkenntnisse sowie praktische Berufserfahrung gefragt. Manchmal überscheiden sich die Programme „Work & Travel“ und „Praktikum“, da einige Anbieter beides, beziehungsweise auch Kombinationen aus beiden Programmen anbieten.

Au-pair in Frankreich

Wer gerne die französische Lebensart hautnah in einer einheimischen Familie erleben möchte, für den ist ein klassischer Au-pair-Aufenthalt in Frankreich das Richtige. Au-pairs helfen bei der Kinderbetreuung und im Haushalt. Sie erhalten dafür freie Kost und Logis sowie ein Taschengeld. Es gibt zahlreiche Au-pair-Agenturen, die bei der Suche nach der passenden Familie behilflich sind. Au-pair ist übrigens nicht nur was für junge Frauen, auch Männer sind immer mehr gefragt!

Farmarbeit in Frankreich

Wer Frankreichs uriges Landleben kennenlernen möchte, kann sich für ein Farmarbeit-Programm in Frankreich anmelden. Gerade für Pferdenarren bieten sich auf französischen Reiterhöfen gute Jobmöglichkeiten. Weinfans finden Jobs bei der Weinernte. Mittlerweile gibt es einige Reiseagenturen, die sich auf die Vermittlung von Farmaufenthalten in Frankreich spezialisiert haben und über gute Kontakte verfügen. Auch französische Öko-Bauern, die Mitglied im WWOOF-Verband Frankreich sind, bieten interessante Jobs für WWOOFER (World Wide Opportunities on Organic Farms).

>> Farmarbeit in Frankreich

>> WWOOF Frankreich

Weitere Infos zu Work & Travel Frankreich

Weitere Informationen zu Work & Travel in Frankreich und zu Work & Travel- Programmen in Frankreich findet man auf dem Working Holiday-Fachportal Auslandsjob.de:

>> Work and Travel Frankreich

>> Work and Travel-Programme

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
 
DKB-Konto

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends verschiedener Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung

(Working-Holiday-Visum.de ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)

 

 
E-Mail-Kurs