WorkingHolidayVisum.de

Steuerrückerstattung im Ausland gezahlter Steuern

Ansprüche auf Steuerrückerstattungen

Wenn Deutsche oder Unternehmen im Ausland tätig sind oder investieren, zahlen sie dort auch unterschiedliche Steuern in ganz unterschiedlichen Höhen. Vielen Steuerpflichtigen ist nicht bewusst, dass sie auch entsprechende Ansprüche auf Steuerrückerstattungen in unterschiedlicher Höhe haben.

Die Materie Steuer ist in Deutschland nicht unkompliziert. In vielen anderen Ländern ist es einfacher. Allerdings ist es dann wiederum schwieriger, wenn Deutsche oder deutsche Unternehmen im Ausland Steuern bezahlen und diese erstattet bekommen wollen. Damit kennen sich nicht besonders viele Steuerberater aus. Es gibt aber einige Firmen, die sich genau darauf spezialisiert haben.

Worum geht es bei der Steuerrückerstattung von im Ausland gezahlten Steuern genau? Es gibt einige unterschiedliche Aspekte bei diesem Thema: Eine Personengruppe, die dieses Thema betrifft, und die vielfach gar nichts davon weiß, sind die Privatpersonen, die im Ausland steuerpflichtig arbeiten. Viele Deutsche arbeiten "auf eigene Faust" oder für ihr deutsches Unternehmen – vorübergehend – im Ausland, vorwiegend im europäischen Ausland (besonders beliebt sind Großbritannien, Irland, die Beneluxländer und skandinavische Staaten), aber auch in Japan, den USA oder Australien. Dort bezahlen sie wie jeder andere Steuerpflichtige ihre Abgaben.

Unterschiedliche Steuergesetze und Regelungen für Ausländer

Für alle Länder gelten unterschiedliche Steuergesetze und Regelungen für Ausländer, dir dort arbeiten. Wegen dieser Vielfältigkeit sollten sich Deutsche, die im Ausland arbeiten - sei es als Selbständige, als Angestellte eines deutschen oder ausländischen Unternehmens, als Künstler, Sportler oder als Saisonarbeiter (Bau, Landwirtschaft, Gastronomie o. ä.) - gründlich vorbereiten und über die vor Ort geltenden Regeln informieren. Dies geht gut im Internet zum Beispiel auf sehr ausführlichen und nutzerfreundlichen Seiten wie www.taxback.com.

Rund 90 Prozent der Deutschen die im Ausland arbeiten, zahlen erstaunlicherweise zu viele Steuern und haben somit Ansprüche auf Steuerrückerstattung. Dabei geht es in erster Linie um zu viel gezahlte Einkommenssteuer, teilweise – je nach Land – aber auch um andere Steuerarten.

Welche Varianten der Steuerrückerstattung gibt es?

Es gibt aber noch weitere Varianten der Steuerrückerstattung für im Ausland gezahlte Steuern: Da ist zum Beispiel die Vermögenssteuer für Investitionen und Vermögen von Deutschen im Ausland. Auch hier gibt es Möglichkeiten, Teile dieser bezahlten Vermögenssteuer rückerstattet zu bekommen.

Eine weitere Möglichkeit ist die der Mehrwertsteuer-Rückerstattung für im Ausland tätige Unternehmen. Dabei können bei Reisetätigkeiten im Ausland angefallene Kosten für die dortige Mehrwertsteuer beispielsweise für Unterkünfte, Fahrten, Konferenzen oder ähnliches zurückerstattet werden. Diese Steuerrückerstattung ist seit dem 1. Januar 2010 im Bereich der EU viel einfacher geworden: Seitdem kann sich das Unternehmen die ausländische Umsatzsteuer mit einem einfachen Erstattungsantrag über das Bundeszentralamt für Steuern zurückholen.

Urlauber, die in Nicht-EU-Staaten einkaufen, können sich die dort angefallene Mehrwertsteuer ebenfalls zurückholen. Das nennt sich steuerfrei einkaufen und ist sehr beliebt zum Beispiel bei Reisen in die Türkei, aber auch in andere Länder. Oft gibt es aber einen Mindestumsatz, um in den Genuss des steuerfreien Einkaufens zu gelangen. Ab einem Einkaufswert von 175 Euro Zoll sind allerdings Einfuhrumsatzsteuer fällig. Wer versucht, sich am Zoll vorbei zu schmuggeln, kann dafür mit hohen Bußgeldern oder sogar Freiheitsstrafen belangt werden. Deshalb sollten sich Urlauber vor dem Einkauf genau erkundigen, ob das vermeintliche Schnäppchen wirklich noch eines ist, wenn man Steuererstattung, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer gegeneinander abwägt.

Es gibt noch weitere, spezielle Möglichkeiten wie die Rückerstattung aus Steuern, die für Grundstücke oder Immobilien, etwa aus Vermietungen, anfallen.

Professionelle Hilfe ist von Vorteil

taxback
Wer sich als Deutscher gut informiert um das Thema Steuererstattung von im Ausland gezahlten Steuern kann eine Menge Geld sparen beziehungsweise zurückerhalten.

 

Unser Tipp: Kümmern Sie sich rechtzeitig mit professionelle Hilfe um dieses Thema, es kann sich wirklich lohnen!

 

Zurück zur Übersicht

 
DKB-Konto

Auslandszeit-News

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends verschiedener Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung

(Working-Holiday-Visum.de ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)

 

 
E-Mail-Kurs